Düsseldorf: Theaterpreis „Der Faust“ wird verliehen

Der Deutsche Theaterpreis wird in diesem Jahr im Düsseldorfer Schauspielhaus überreicht. Der Preisträger in der Kategorie Lebenswerk steht bereits fest.
Achim Freyer
Regisseur Achim Freyer bei einer Pressekonferenz. Foto: picture alliance / dpa
Achim Freyer
Regisseur Achim Freyer bei einer Pressekonferenz. Foto: picture alliance / dpa

Am Samstag wird um 19 Uhr ein Preis in Düsseldorf verliehen. Es handelt sich dabei um den Deutschen Theaterpreis „Der Faust 2022“. Die Verleihung findet im Düsseldorfer Schauspielhaus statt. Den Preis für sein Lebenswerk wird der Regisseur Achim Freyer (88) erhalten, das steht bereits fest. Der Preis wird noch in zwölf weiteren Kategorien vergeben.

Die Jury ehre „in Freyer sowohl das Lebenswerk als auch den Lebensweg eines Künstlers von außergewöhnlicher Schaffenskraft und unerschöpflicher ästhetischer Fantasie“, hieß es zur Begründung.

Der 1934 in Berlin geborene Freyer war Meisterschüler von Bertolt Brecht am Berliner Ensemble, arbeitete als Bühnen- und Kostümbildner und dann auch als Regisseur. 1972 ging er nach West-Berlin. Von 1976 bis 2002 war Freyer Professor an der Universität der Künste Berlin.

Der Bühnenverein veranstaltet den Deutschen Theaterpreis mit der Kulturstiftung der Länder, der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, dem NRW-Kulturministerium und der Landeshauptstadt Düsseldorf. Im vergangenen Jahr wurde die Schauspielerin Nicole Heesters für ihr Lebenswerk mit dem Preis geehrt.

dpa