Sohn (3) sperrt Mutter auf Balkon aus – Feuerwehr muss mit Drehleiter anrücken

In Düsseldorf im Stadtteil Golzheim musste die Feuerwehr am Freitag ausrücken, um eine Mutter von ihrem Balkon zu befreien. Ihr Sohn (3) hatte sie ausgesperrt.
Feuerwehr Auto
Foto: Shutterstock/mapman
Feuerwehr Auto
Foto: Shutterstock/mapman

Wir alle kennen den nicht mehr taufrischen Gag, wie leicht es ist, jemanden auf dem Balkon auszusperren. Für eine Mutter im dritten Obergeschoss war der Spaß aber schnell vorbei, als der dreijährige Sohn tatsächlich die Türe verschloss und sie nicht mehr in die Wohnung zurückkehren konnte.

Beim Spielen hatte der Sohnemann offenbar versehentlich den Hebel betätigt und die Mutter so auf den Balkon ausgesperrt. Ihre Versuche, die Türe von Außen zu öffnen, verliefen im Sande. Auch der Vater, der in der Zwischenzeit eingetroffen war, konnte nicht in die Wohnung gelangen, denn zu allem Überfluss war auch der Sperrriegel der Wohnung aktiv, so dass er ebenfalls vor der Türe bleiben musste.

Da alles nichts half, kontaktierte das Elternpaar schließlich die Feuerwehr, die mit einer Drehleiter anrücken musste. Auch die konnte die Türe ohne Gewalt nicht öffnen, ein Küchenfenster auf kipp war schließlich die Lösung. So gelangte ein Feuerwehrmann schadensfrei in die Wohnung und konnte alle übrigen Familienmitglieder wieder in die Wohnung lassen. Der Einsatz dauerte rund 30 Minuten für die Einsatzkräfte.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

  • Zweijährige sperrt Angehörige ein und versteckt Schlüssel
  • Polizei wegen Leiche gerufen – Sexpuppe gefunden