Max Kruse und der VfL Wolfsburg feiern Köln-Auswärtssieg im Düsseldorfer Sir Walter

Den Auswärtssieg in Köln haben Max Kruse und der VfL Wolfsburg in Düsseldorf gefeiert. Genauer gesagt: im Sir Walter.
Max Kruse Jonas WInd VfL Wolfsburg
Max Kruse (rechts) und Jonas Wind vom VfL Wolfsburg bejubeln ein Tor. Foto: Swen Pförtner/dpa
Max Kruse Jonas WInd VfL Wolfsburg
Max Kruse (rechts) und Jonas Wind vom VfL Wolfsburg bejubeln ein Tor. Foto: Swen Pförtner/dpa

Zuletzt feierte der FC Bayern München auf Ibiza die zehnte Meisterschaft in Folge. Nicht ganz so erfolgreich wie die Münchner ist der VfL Wolfsburg in dieser Saison unterwegs. Vom Feiern hält die Mannschaft um Max Kruse das aber nicht ab.

Statt nach dem 1:0-Auswärtserfolg beim 1. FC Köln allerdings den Flieger zu nehmen, ging es ganz bescheiden mit dem Bus zur Siegesparty – in die rund 50 Kilometer entfernte Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalen. Laut „Bild“-Informationen wurde zunächst in einem Hotel in der Nähe der Düsseldorfer Altstadt gegrillt, ehe anschließend gefeiert wurde.

Ziel des Wölfe-Trosses: das Sir Walter. Das verrät ein kurzes Video in Kruses Instagram-Story. Darauf zu sehen: die bekannte Theke des Clubs von Walid El Sheikh. Kruse kommentierte es mit den Worten: „Wenn man mal wieder auswärts gewinnt“.

Was anschließend passierte, ist nicht bekannt. Weil Feierbiest Kruse dabei war, kann aber getrost von einem gelungenen Abend ausgegangen werden. Einen Wermutstropfen soll es aber dennoch gegeben haben: Wie das Blatt berichtet, sei das vom VfL favorisierte Fünf-Sterne-Hotel Hyatt ausgebucht gewesen. Aber zum Glück gibt es in Düsseldorf ja noch das eine oder andere Luxus-Hotel.

>> Verletzte nach Bundesliga-Aufstiegsparty auf Schalke – auch Polizist <<