Japanischer Hotel-Klassiker in Düsseldorf: Das „Nikko“ bekommt einen neuen Namen

Das Hotel Nikko an der Immermannstraße steht seit 40 Jahren für deutsch-japanische Gastfreundschaft. Nun will der neue irische Betreiber das Hotel umbenennen.
hotel-nikko-in-duessldorf-wird-umbenannt
Das Hotel "Nikko" an der Immermannstraße. Foto: Shutterstock.de / Maiko33
hotel-nikko-in-duessldorf-wird-umbenannt
Das Hotel "Nikko" an der Immermannstraße. Foto: Shutterstock.de / Maiko33

Hotel Nikko in Düsseldorf: 40 Jahre deutsch-japanische Gastfreundschaft

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hotel Nikko Düsseldorf (@hotelnikko_dus)

Ein Blick auf die ersten Stunden des Hotels Nikko lässt die Zeit auf 1978 zurückdrehen: Denn tatsächlich wurde das Hotel bereits vor 40 Jahren als Deutsch-Japanisches Center eröffnet. Es zählt nach Angaben des Eigentümers Art-Invest 386 Zimmer und über 8700 Quadratmeter Büro- und Einzelhandelsfläche.

Promi-Hotels in Düsseldorf: Hier übernachten die Superstars und VIPs

Nikko in Düsseldorf: Das ist der neue Name für das Hotel an der Immermannstraße

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hotel Nikko Düsseldorf (@hotelnikko_dus)

Nach der Übernahme des Hotels durch die irische Dalata Hotel Group im Februar dieses Jahres gibt der neue Betreiber nun die Umbenennung in „Clayton-Hotel Düsseldorf“ bekannt. Das Hotel wird das erste Clayton-Hotel auf europäischem Boden sein. Die Namensänderung sei für die Anpassung in das irische Hotel-Portfolio und in das internationale Vertriebsnetz nötig.

Neuer Name für „Hotel Nikko“ in Düsseldorf: Japanisches Konzept soll bleiben

Grund zur Sorge gibt es jedoch nicht, denn der große, spürbare Umbruch soll ausbleiben. Der gewohnte Service ganz im Sinne der deutsch-japanischen Gastfreundschaft bleibt bestehen. Zudem wurden während des Betreiberwechsels alle Mitarbeiter übernommen.

Die treuen, internationalen Gäste werden also auch weiterhin willkommen geheißen. Mit der Marke Clayton sollen jedoch auch neue Besucher begeistert und nach Düsseldorf gelockt werden.

Düsseldorf: Die 9 besten Hotels der Stadt – wo schläft es sich am besten?

Hotel Nikko in Düsseldorf: Teppanyaki soll bleiben

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hotel Nikko Düsseldorf (@hotelnikko_dus)

Zum japanischen Konzept gehört auch die Hotelbar „Benkay“ in der Lobby, die erhalten bleibt. Das beliebte Teppanyaki bleibt ebenfalls bestehen. Es ist nach Angaben der Nikko-Hotelbetreiber immer noch das einzige Teppanyaki in und um Düsseldorf. Damit gemeint ist eine traditionelle Zubereitung japanischer Speisen. Die Gäste sitzen an runden Gemeinschaftstischen und bereiten sich die Speisen direkt auf dem integriertem Grill zu.

Klingt spannend? Hier gibt’s die 10 besten Restaurants für Suppen, Pho & Co. in Düsseldorf!