Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Wuppertal: Bauarbeiten verzögern sich

Die Bauarbeiten in Gerresheim haben weitere Probleme zu Tage gebracht. Die Baustelle zwischen Düsseldorf und Wuppertal bleibt nun wohl sechs Wochen länger als geplant.
Deutsche Bahn Zug Elektrolokomotive E-Lok
Foto: Jens Wolf/dpa
Deutsche Bahn Zug Elektrolokomotive E-Lok
Foto: Jens Wolf/dpa

Zunächst hieß es, dass die Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Wuppertal wegen Bauarbeiten in Gerresheim vom 24. Juni bis zum 5. August gesperrt werden sollte. Doch diesen Plan musste die Deutsche Bahn bereits revidieren.

Denn wie das Unternehmen der „Rheinischen Post“ auf Nachfrage mitteilte, sollen sich die Bauarbeiten wohl bis zu weitere sechs Wochen verzögern. Der Grund sind Rohre und Leitungen für Strom und Telekommunikation unter den Gleisen, die in den Plänen zuvor nicht zu finden waren.

Diese Leitungen und Rohre müssen nun ebenfalls verlegt werden. Zudem müssen die Kabel auch tiefer in den Boden eingelassen werden, denn als man die Kabel und Rohre bei den Vorarbeiten fand, waren diese gerade mal 50 Zentimeter unter den Gleisen, vorgeschrieben sind aber mindestens 1,50 Meter.

So müssen die vielen Pendler und Bahnreisenden noch etwas länger auf den Ersatzverkehr zurückgreifen, der für die Linien S8, S28, S 68, RE 4 und RE13 bereitgestellt wurde. Der genaue Fahrplan, die Ersatzhaltestellen und weitere Informationen findet ihr unter www.zuginfo.nrw.