Machete Dortmund Hauptbahnhof
Foto: Bundespolizei

Die Polizei hat im
Dortmunder Hauptbahnhof einen Mann mit einer Machete erwischt. Die Beamten
fanden die Waffe, als sie die Umhängetasche des 69 Jahre alten Dortmunders
kontrollierten, wie die Bundespolizei am Mittwoch berichtete.

Der Mann sagte laut Polizei aus, dass er auf dem Weg nach Köln gewesen sei, um sich dort einiges anzuschauen. „Die Machete – mit einer geschliffenen Klingenlänge von 38 cm – würde ihm als Abwehrwaffe gegen Angriffe dienen“, hieß es.

Die Beamten stellten die
Machete sicher und leiteten gegen den Mann ein Verfahren wegen des Verstoßes
gegen das Waffengesetz ein.