Foto: bondgrunge / Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: bondgrunge / Shutterstock.com (Symbolbild)

In Bielefeld haben zwei Polizisten mehrere Cannabis-Pflanzen auf dem Balkon einer Wohnung an der Kükenshove entdeckt. Was passierte, als sie an der Wohnungstür klingelten, dürfte aber auch die Beamten überrascht haben.

Denn statt sich herauszureden oder die Pflanzen gar noch verstecken zu wollen, zeigte sich der 39 Jahre alte Bewohner sofort geständig und zeigte den Polizisten seine sieben, etwa 1,50 Meter großen Gewächse auf dem Balkon.

Mehr noch: Er präsentierte den Polizisten auch noch ungefragt eine weitere, größere Pflanze in seinem Kleiderschrank. Diesen hatte er laut Mitteilung der Polizei extra mit Folie und Wärmelampen für die Züchtung der Cannabis-Pflanze ausgestattet. 

Selbst bei der Sicherstellung der Gewächse zeigte sich der Mann hilfsbereit. Er verpackte seine Zöglinge in Müllbeutel und warf sie vom Balkon, ehe sie von der Polizei mitgenommen wurden. 

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!