flugzeug brand philippines airlines
Foto: Twitter/andrewblakeames

Die Maschine von „Philippine Airlines“ war erst wenige Sekunden in der Luft, dann passierte es: Ein Triebwerk hatte am Donnerstag Feuer gefangen und spuckte Flammen. Das Flugzeug war auf dem Weg nach Manila und kehrte umgehend zum Flughafen in Los Angeles zurück. Von dort war es kurz zuvor gestartet.

Wie ein Flughafen-Sprecher gegenüber „CBS Los Angeles“ sagte, seien technische Probleme für den nicht ungefährlichen Zwischenfall verantwortlich gewesen. „Als das Flugzeug vom Boden abgehoben hat, hörten wir vier Knalle“, berichtete ein Passagier. „Auf der rechten Seite ist es im Motor zu einer Explosion gekommen. Es brannte.“

Einige der 347 Insassen sollen zu schreien begonnen haben, andere zu weinen. Die außerplanmäßige Landung erfolgte ohne weitere Zwischenfälle. Die Passagiere wurden zu einer anderen Maschine gebracht. Verletzt wurde nach offiziellen Angaben offenbar niemand.

Auf Twitter sind zwei Videos im Umlauf, die das brennende Triebwerk zeigen:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Auf der Plattform gibt es weitere Augenzeugenberichte: „Das war wahnsinnig. Ich habe die Explosion im Terminal gefühlt und nach draußen geguckt und das Feuer am Triebwerk gesehen.“

Ein anderer meint: „Diese kleinen Blitze, die man sehen kann, sehen nicht nach viel aus, aber sie waren so laut, dass ich sie bei der Arbeit an meinem Schreibtisch gefühlt habe.“