Große Aufregung am beliebten Strand von Navagio auf der griechischen Ferieninsel Zakynthos: Dort hat sich ein Felsbrocken gelöst und eine riesige Welle aus verursacht.

Ein Video zeigt den Moment, in dem der große Felsbrocken abrutscht, ins Wasser fällt und in der kleinen Bucht direkt am Ufer eine Art Mini-Tsunami auslöst:

Drei Personen werden laut Medienberichten verletzt, drei Boote kentern. Der Zivilschutz sucht den betroffenen Küstenabschnitt mit Hunden ab, um festzustellen, ob unter den Felsbrocken Menschen verschüttet wurden.

Ein Augenzeuge berichtet: „Wir haben gesehen, wie all die kleinen Boote total zerstört wurden. Riesige Wellen gingen über sie hinweg und warfen sie auf die Seite. Viele Menschen fielen ins Wasser. Sie versuchten sich irgendwo festzuhalten. Es war wirklich furchtbar.“

Ein Erdrutsch ist in dieser Gegend nicht ungewöhnlich, da es dort zu tektonischen Aktivitäten kommt. Der Strand,  Schiffswrack-Strand genannt, gehört zu den beliebtesten Fotomotiven Griechenlands. Er kann nur per Boot erreicht werden.