Dreijähriger Junge vermutlich in der Rems ertrunken
Foto: Christoph Schmidt/dpa

Ein Dreijähriger ist in Schwäbisch Gmünd am Montag vermutlich im Fluss Rems ertrunken.

Wie die Staatsanwaltschaft in Ellwangen und die Polizei in Aalen mitteilten, lief der Junge wohl von seiner Kindergartengruppe auf einem Spielplatz weg und fiel wahrscheinlich ins Wasser. Er wurde kurze Zeit später leblos im Fluss gefunden.

Das Kind wurde vom Rettungsdienst samt Notarzt versorgt, starb aber trotz Reanimationsmaßnahmen später im Krankenhaus. Die Polizei nahm Ermittlungen zum Unglückshergang auf. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.

Quelle: AFP