Pkw Navi Hochwasser Unterführung
Foto: Polizei Wittlich

Ein Mann ist in Rheinland-Pfalz offenbar blind der Ansage seines Navigationsgeräts gefolgt – und mit seinem Auto in einer von Hochwasser gefluteten Unterführung stecken geblieben.

Der ortsunkundige 23-Jährige war am späten Sonntagabend auf einer Landstraße im Ort Enkirch an der Mosel unterwegs gewesen und hatte zu spät bemerkt, dass die Unterführung mit Wasser vollgelaufen war, wie die Polizei mitteilte.

Er kletterte aufs Dach seines Fahrzeugs und wartete dort auf die Feuerwehr, die ihn schließlich aus seiner misslichen Lage befreite.

Quelle: dpa