NBA-Profi muss in Quarantäne, weil er Essen entgegennimmt – so lustig reagiert seine Mutter

Weil er eine Essenslieferung entgegennahm, muss NBA-Profi Richaun Holmes vor dem Neustart der Liga zurück in Quarantäne. Seine Mutter nimmt's mit Humor.
NBA-Profi Richaun Holmes
Foto: Chris Szagola/FR170982 AP/dpa
NBA-Profi Richaun Holmes
Foto: Chris Szagola/FR170982 AP/dpa

Weil er eine Essenslieferung entgegengenommen hat, muss NBAProfi Richaun Holmes vor dem Neustart der Liga zurück in Quarantäne.

Er könne sich nicht weiter mit seinen Teamkollegen auf die Saisonfortsetzung vorbereiten, schrieb der Basketball-Profi der Sacramento Kings auf Twitter. Der 26 Jahre alte Center muss nach eigenen Angaben acht Tage in Quarantäne bleiben.

Nach der Ankunft auf dem Gelände des Vergnügungsparks Disney World, in dem die Liga abgeschottet von der Außenwelt die Spielzeit beenden möchte, müssen die Spieler zunächst in Quarantäne, bevor sie trainieren dürfen.

Holmes hatte nach dem Abschluss der anfänglichen Quarantäne kurzzeitig das Gelände verlassen, um eine Essensbestellung entgegenzunehmen. Dies führte dazu, dass der Basketballer erneut in Quarantäne muss. „Ich entschuldige mich für meine Handlungen und freue mich darauf, wieder mit meinen Teamkollegen zu trainieren“, schrieb Holmes.

Holmes‘ Mutter nahm die ganze Aktion mit Humor. „Du verlässt das Gelände nur für das Essen deiner Mutter – und ich war nicht in Florida, Sir!“, schrieb sie auf Twitter. Ihren Beitrag versah mit dem Hashtag „#lol“, was auf deutsch so viel wie „laut lachen“ bedeutet.

Die stärkste Basketball-Liga der Welt setzt ihre Saison am 30. Juli in Orlando im US-Bundesstaat Florida fort.

mit Agenturmaterial von dpa