Max Hopp Maximiser Darts
Foto: dpa/Ina Fassbender

Die Auslosung der ersten Runde der Darts-WM 2021 in London hat den deutschen Profis machbare Lose beschert. In der zweiten Runde könnte es aber gleich zu einem deutschen Duell kommen.

Max Hopp bekommt es in seinem Auftaktmatch mit dem australischen Außenseiter Gordon Mathers zu tun, Nico Kurz spielt zunächst gegen den ehemaligen WM-Finalisten Andy Hamilton aus England. Der dritte deutsche Starter Gabriel Clemens hat ein Freilos, weil er unter den besten 32 Profis der Welt platziert ist.

Sollte Kurz zum Auftakt gegen Hamilton gewinnen, würde er in der zweiten Runde direkt gegen den Saarländer Clemens antreten. Hopp träfe bei einem Auftaktsieg auf den an Position 19 gesetzten Mervyn King.

Die Duelle der 1. Runde in der Übersicht:

Ryan Murray – Lourence Ilagan
Steve West – Amit Gilitwala
Luke Woodhouse – Jamie Lewis
Jason Lowe – Dmitriy Gorbunov
Dirk van Duijvenbode – Bradley Brooks
Scott Waites – Matt Campbell
Callan Rydz – James Bailey
Keegan Brown – Ryan Meikle
Luke Humphries – Paul Lim
Kim Huybrechts – Di Zhuang
William O’Connor – Niels Zonneveld
Steve Beaton – Diogo Portela
Madars Razma – Toru Suzuki
Ross Smith – David Evans
Ryan Joyce – Karel Sedlacek
Wayne Jones – Ciaran Teehan
John Henderson – Marko Kantele
Darius Labanauskas – Chengan Liu
Max Hopp – Gordon Mathers
Maik Kuivenhoven – Matthew Edgar
Damon Heta – Danny Baggish
Jeff Smith – Keane Barry
Ryan Searle – Danny Lauby
Derk Telnekes – Nick Kenny
Martijn Kleermaker – Cameron Carolissen
Andy Boulton – Deta Hedman
Ron Meulenkamp – Boris Krcmar
Adam Hunt – Lisa Ashton
Steve Lennon – Daniel Larsson
Mike De Decker – Edward Foulkes
Andy Hamilton – Nico Kurz
Mickey Mansell – Haupai Puha

Die Duelle der 2. Runde in der Übersicht:

(1)* Michael van Gerwen – Ryan Murray / Lourence Ilagan
(31) Ricky Evans – Mickey Mansell / Haupai Puha
(16) Joe Cullen – Wayne Jones /  Ciaran Teehan
(17) Jonny Clayton – John Henderson / Marko Kantele
(8) Dave Chisnall – Keegan Brown / Ryan Meikle
(25) Danny Noppert – Martijn Kleermaker / Cameron Carolissen
(9) Dimitri Van den Bergh – Luke Humphries / Paul Lim
(24) Jermaine Wattimena – Derk Telnekes / Nick Kenny
(4) Michael Smith – Jason Lowe / Dmitriy Gorbunov
(29) Devon Petersen – Steve Lennon / Daniel Larsson
(13) Gary Anderson – Madars Razma / Toru Suzuki
(20) Mensur Suljovic – Maik Kuivenhoven / Matthew Edgar
(5) Rob Cross – Dirk van Duijvenbode / Bradley Brooks
(28) Jamie Hughes – Adam Hunt / Lisa Ashton
(12) Glen Durrant – Steve Beaton / Diogo Portela
(21) Adrian Lewis – Damon Heta / Danny Baggish
(2) Peter Wright – Steve West / Amit Gilitwala
(31) Gabriel Clemens – Andy Hamilton / Nico Kurz
(15) Krzysztof Ratajski – Ryan Joyce / Karel Sedlacek
(18) Simon Whitlock – Darius Labanauskas / Chengan Liu
(7) James Wade – Callan Rydz / James Bailey
(26) Stephen Bunting – Andy Boulton / Deta Hedman
(10) Ian White – Kim Huybrehts / Di Zhuang
(23) Jeffrey de Zwaan – Ryan Searle / Danny Lauby
(3) Gerwyn Price – Luke Woodhouse / Jamie Lewis
(30) Brendan Dolan – Mike de Decker / Edward Foulkes
(14) José de Sousa – Ross Smith / David Evans
(19) Mervyn King – Max Hopp / Gordon Mathers
(6) Nathan Aspinall – Scott Waites / Matt Campbell
(27) Vincent van der Voort – Ron Meulenkamp / Boris Krcmar
(11) Daryl Gurney – William O’Connor / Niels Zonneveld
(22) Chris Dobey – Jeff Smith / Keane Barry

* Platzierung in der Weltrangliste (Platz 1 – 32 sind in Runde 2 gesetzt)

Darts-WM 2021: Wieder zwei Frauen dabei

Die Darts-WM 2021 findet trotz Corona-Pandemie vom 15. Dezember bis zum 3. Januar 2021 im Londoner Alexandra Palace – von den Fans liebevoll „Ally Pally“ genannt – statt, pro Session sollen 1000 Zuschauer mit fester Sitzplatzzuteilung zugelassen werden. Als Favoriten gelten Titelverteidiger Peter Wright aus Schottland, der niederländische Primus Michael van Gerwen sowie der Waliser Gerwyn Price. Alle drei haben zunächst ein Freilos.

>> Darts-WM 2021: Auslosung, Spielplan, Modus – alle Infos <<

Wie in den vergangenen Jahren sind auch bei der WM 2021 wieder zwei Frauen dabei. Die beiden Engländerinnen Lisa Ashton (gegen Adam Hunt) und Deta Hedman (gegen Andy Boulton) treffen zum Start in das wichtigste Turnier des Jahres gleich auf zwei Landsmänner. Im Vorjahr hatte Fallon Sherrock als erste Frau ein Spiel gewonnen und danach auch die dritte Runde erreicht. In diesem Jahr hat sich die 26 Jahre alte Engländerin nicht für die WM qualifiziert.

Quelle: dpa