Hintern zu dick

20-Jähriger bleibt in Kinderschaukel stecken

Hintern zu dick: 20-Jähriger bleibt in Kinderschaukel stecken Hintern zu dick: 20-Jähriger bleibt in Kinderschaukel stecken Foto: Polizei Ipswich
Von |

"Da waren die Augen mal wieder größer als der Mund", besagt eine bekannte Redewendung, wenn es um über übrig gebliebenes Essen geht. In England muss dieses Sprichwort anders lauten. Nämlich folgendermaßen: "Da war der Hintern mal wieder größer als die Augen!" Denn in Ipswich ist ein 20-jähriger Mann in eine Kinderschaukel geklettert und klemmte anschließend darin fest.

Am frühen Montagmorgen rückte die Feuerwehr aus, um jungen Mann zu befreien. Weil einfaches Hin- und Herschwingen nicht zum Ziel führte, musste die Schaukel mit einem Schraubenzieher auseinandergebaut werden. So konnte der 20-Jährige die Freizeit-Attraktion nach langem Warten endlich verlassen.

Nachdem diese Rettungsaktion über die Bühne gegangen war, stellten die Einsatzkräfte die Funktionsfähigkeit der Schaukel natürlich wieder her. Das ist wichtig für alle Kinder, die auch tatsächlich in die Schaukel hineinpassen.