Artheater Köln: Club, Garten, Theater und Konzertbühne – alle Infos

Das Artheater ist für viele Feierfreudige und Konzertgänge Dreh- und Angelpunkt am Wochenende. Alle Infos zu dem beliebten Club in Köln Ehrenfeld.
Artheater
Der Eingangsbereich im Artheater Foto: Artheater

Seit Ende der 90er Jahre wird im Artheater vor allem zu elektronischer Musik gefeiert. Mittlerweile haben schon diverse Party-Reihen zehn- oder mehrjährige Jubiläen in dem angesagten Club in Köln-Ehrenfeld gefeiert. Dazu gehören Veranstaltungen wie Bergwacht, Animado, Backstage Diaries, Tag X, Sector, Zwischenmiete, Lichtblick und nun ist der neue Donnerstag im Artheater – Modern Musement – noch hinzugekommen. Party-People lieben den Club, der zwei Floors auf zwei Etagen und eine große Chill-Area im Eingangsbereich bietet.

Artheater Köln: Garten

Im Sommer lädt das Artheater in Köln-Ehrenfeld auch in seinen reichlich bepflanzten Garten ein. Bei kühlen Drinks, kleinen Snacks und smoothen DJ-Sets oder Konzerten können Gäste hier zwischen 17 und 23 Uhr undergroundige Großstadt-Vibes genießen. Und: Der Artheater-Garten ist nicht nur bepflanzt, dekoriert und gemütlich, sondern auch größtenteils überdacht, sodass kleinere Schauer einem Besuch nicht im Weg stehen.

Artheater Köln Kapazität: Wie viele Leute passen ins Artheater?

Der Club auf dem Ehrenfeldgürtel 127 kann bis zu 400 Personen auf einmal hereinlassen. Neben Techno-Partys finden im Artheater übrigens auch regelmäßig Konzerte, Theaterstücke und Comedy-Auftritte statt. So lieben Musiker und ihre Fans beispielsweise die Montags-Veranstaltung „Kunst gegen Bares“, bei der Musiker „auf Hut“ spielen – also auf Spenden aus dem Publikum hoffen. Mehr Veranstaltungs-Tipps fürs Artheater und für andere Kölner Clubs findest du hier.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von artheater (@artheaterkoeln)

Artheater Köln: Corona-Regeln

Auf der Website weist das Artheater auf seine 3G-Regeln hin, welche beinhalten, dass Gäste jeglicher Veranstaltungen einen PCR-Test vorweisen müssen, sofern sie nicht geimpft oder genesen sind. Ein Antigen-Schnelltest ist nicht mehr gültig.

>> 11.11. in Köln: Fünf Partys für Karnevals-Muffel, auf denen garantiert kein „Viva Colonia“ läuft <<