Taylor Swift in NRW: Tickets nach Hackerangriff wieder erhältlich

Nach einem Hackerangriff können "Swifties" jetzt wieder Restkarten für die begehrten Auftritte der Sängerin ergattern. Alle Infos hier.
Taylor Swift
Taylor Swift gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen. Foto: Chris Pizzello/Invision/dpa
Taylor Swift gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen. Foto: Chris Pizzello/Invision/dpa

Gute Nachrichten für „Swifties“: Der Weiterverkauf von Tickets für die deutschen Konzerttermine von Taylor Swift ist nach einem Hackerangriff wieder möglich. Fans können nun wieder Restkarten ergattern, sofern andere Fans ihre bereits erworbenen Karten in der Ticketbörse zum Verkauf anbieten.

Seit Montagabend um 18 Uhr ist der Weiterverkauf wieder freigegeben, wie ein Sprecher von Eventim der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Lese-Tipp: Wir verraten, wie ihr die Zeit bis zu den drei Taylor-Swift-Konzerten in Gelsenkirchen überbrücken könnt

Gestohlene Swift-Tickets waren im Umlauf

Anfang Mai musste der Weiterverkauf der Swift-Tickets vorübergehend gestoppt werden, da Betrüger digitale Konzerttickets für Swifts aktuelle „The Eras“-Tournee gestohlen hatten, um sie weiterzuverkaufen.

Die Tickets waren exklusiv über Eventim erhältlich und schnell ausverkauft. Als Sicherheitsmaßnahme wurden die Tickets personalisiert und können nur über die Eventim-Ticketbörse weiterverkauft werden.

Taylor Swift (34) wird im Juli im Rahmen ihrer Tournee unter anderem in Gelsenkirchen, München und Hamburg auftreten. Mehr zu ihrem Konzert in NRW könnt ihr hier nachlesen. 

mit dpa