Raub im Düsseldorfer Hauptbahnhof: Drei Obdachlose beklaut – Täter gefasst

Im Düsseldorfer Hauptbahnhof wurden drei Obdachlose am frühen Freitagmorgen, den 21. Januar, beraubt. Die Polizei konnte die Täter schnell fassen.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Am frühen Freitagmorgen kam es im Düsseldorfer Hauptbahnhof zu einem Raub. Zwei Männer machten sich dabei an den Gegenständen von drei Obdachlosen zu schaffen. Die drei Männer, die an den Schließfächern des Hauptbahnhofs schliefen, bemerkten, dass sich jemand an ihren Habseligkeiten vergriff.

Als die drei Männer die beiden Täter stellen wollten, zückte der Jüngere der beiden, der 24 Jahre alt ist, ein Messer. Der zweite Täter, der 37 Jahre alt war, nahm daraufhin eine Tüte mit persönlichen Gegenständen an sich und die beiden flüchteten.

Die Polizei kam inzwischen hinzu und nahm die Befragung der Obdachlosen auf. Danach fahndete sie nach den beiden Tätern, die schließlich am Worringer Platz gefasst werden konnten. Eine Identitätsfeststellung ergab, dass beide Täter der Polizei bereits bekannt waren. Das Messer sowie einen weiteren Schlagstock stellten die Beamten sicher, auch das Diebesgut wurde gefunden.

Nach der Einleitung eines Strafverfahrens wegen des schweren Raubes unter Mitführung eines Messers wurde der jüngere Täter schließlich entlassen. Der 37-Jährige wird sich für dieselben Taten verantworten müssen. Bei ihm kam aber noch hinzu, dass er sich bereits für einen weiteren Haftbefehl verantworten musste. Er muss nun eine Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: