Düsseldorf: Altweiber-Bilanz zählt 500.000 friedliche Jecken – und fast 70 Prozent weniger Verletzte

Nach dem Altweiberdonnerstag in Düsseldorf zieht das Ordnungsamt positive Bilanz. Im Vergleich zu 2020 haben sich vor allem die medizinischen Notfälle verringert. Auch die Zahl der Alkoholvergiftung unter Minderjährigen habe sich halbiert.
Düsseldorf Karneval Rheinuferpromenade Rheintreppen
Nachdem die Möhnen um 11.11 Uhr das Düsseldorfer Rathaus gestürmt haben, füllen sich auch die Rheinuferpromenade und die Treppen am Burgplatz. Foto: Michelle Tempels / Tonight.de
Düsseldorf Karneval Rheinuferpromenade Rheintreppen
Nachdem die Möhnen um 11.11 Uhr das Düsseldorfer Rathaus gestürmt haben, füllen sich auch die Rheinuferpromenade und die Treppen am Burgplatz. Foto: Michelle Tempels / Tonight.de

Nachdem das Ordnungsamt in Düsseldorf bereits zum Altweibernachmittag ein positives Zwischenfazit verzeichnen konnte, zeigen sich Feuerwehr und Einsatzkräfte auch am Tagesende insgesamt zufrieden. Getrübt wurde die positive Bilanz jedoch durch einige Widerstandshandlungen, bei denen auch Einsatzkräfte verletzt wurden.

Altweiber in Düsseldorf 2023: Stimmung überwiegend friedlich und ausgelassen

Beim ersten Straßenkarneval seit Ausbruch der Corona-Pandemie feierten viele Tausende Möhnen und Jecken Altweiber in der Landeshauptstadt. Obwohl in der Altstadt mehr Feiernde als in den Vorjahren verzeichnet wurden, war die Stimmung überwiegend friedlich und ausgelassen. Das Glasverbot wurde auch im 13. Jahr erneut sehr gut angenommen. Feuerwehr und Hilfsorganisationen hatten im Laufe des Tages deutlich weniger medizinische Hilfeleistungen zu verzeichnen als noch 2020. Auch der Auftakt des Straßenkarnevals in den restlichen Teilen NRWs verlief laut Polizeiangaben ruhig und friedlich.

Altweiber in Düsseldorf 2023: 500.000 Besucher feiern friedlich in der Altstadt

Rund eine halbe Million Menschen haben nach Polizeiangaben an Altweiber in der stark gefüllten Düsseldorfer Innenstadt ganz überwiegend friedlich gefeiert. „Es war entspannter als sonst“, berichtete die Polizei am Freitag. 100 Platzverweise und 30 Gewahrsamnahmen seien angesichts der Menge der Menschen wenig. Im Jahr 2017 etwa hatte die Polizei an Altweiber in Düsseldorf 240 Platzverweise verhängen müssen.

Für den Fall, das Klima-Klebe-Aktivisten den Zug stoppen wollen, hält die Polizei Löse-Spezialisten bereit. Bei ihrem Lösemittel, das in solchen Fällen angewendet wird, handele es sich um herkömmliches Speiseöl, bestätigte die Polizei.

Altweiber in Düsseldorf 2023: OB Stephan Keller äußert sich zu verletzten Einsatzkräften

Allerdings gab es insgesamt zehn Widerstandshandlungen bzw. Beleidigungen gegen Einsatzkräfte von Ordnungsamt und Feuerwehr. Drei Einsatzkräfte des Ordnungsamtes wurden dabei verletzt, eine Dienstkraft fällt aufgrund mehrerer Bruchverletzungen an der Hand einige Wochen aus. Die Täter wurden in Polizeigewahrsam übergeben.

„Unser Motto ‚Wir feiern das Leben‘ passte perfekt zu diesem Altweiberdonnerstag. Es war mir eine große Freude, den ganzen Tag über in so viele strahlende Gesichter zu schauen. Ich danke allen Einsatzkräften, dass sie dafür gesorgt haben, dass dieser erste richtige Karnevalstag nach langer Zwangspause zu einem friedlichen, ausgelassenen Fest wurde“, sagt Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller. „Um so bedauerlicher und unnötiger ist es angesichts des so positiv verlaufenen Tages, dass Einsatzkräfte verletzt wurden. Wir werden diese Übergriffe mit aller Härte strafrechtlich verfolgen. Ich wünsche den verletzten Kollegen eine baldige Genesung.“

Altweiber in Düsseldorf 2023: Ordnungsamt arbeitet bis in die Nacht

Das Ordnungsamt war mit 276 (2020: 240) Kräften im Einsatz. Darunter waren neben Ordnungsdienstkräften und Mitarbeitern der Verkehrsüberwachung auch Mitarbeiter eines Security-Unternehmens. Wie bereits im Vorfeld angekündigt, zeigten die Einsatzkräfte deutliche Präsenz und führten viele Kontrollen durch.

Bis Dienstschluss um 1.30 Uhr am Freitagmorgen wurden vom Ordnungsamt 147 (2020: 74) Mal positive Jugendschutzkontrollen (Alkohol/Rauchen) durchgeführt. Insgesamt wurden 87 Mal (2020: 57) Alkohol und 53 Mal (2020: 6) Zigaretten freiwillig vernichtet.

Altweiber in Düsseldorf 2023: Kontrollen zu Wildpinkler verstärkt

Die Kontrollen gegen Wildpinkler wurden in diesem Jahr intensiviert: Insgesamt 108 (2020: 38) Personen wurden erwischt und werden in Kürze Post vom Ordnungsamt bekommen, verbunden mit der Aufforderung, das für diese Ordnungswidrigkeit fällige Bußgeld in Höhe von 150 Euro plus zusätzlicher Gebühr von 28,50 Euro zu entrichten. Bemerkenswert und unverständlich dabei ist, dass viele der Wildpinkler in der Nähe von öffentlichen Toiletten angetroffen wurden. Insgesamt wurde jedoch – angesichts der hohen Zahl an Feiernden – das Toilettenkonzept gut angenommen.

Sieben Gastronomen hatten trotz Verbots ihre Terrassen aufgebaut und mussten ihr Mobiliar wieder einräumen. Insgesamt mussten 20 hilflose Personen versorgt werden, darunter fünf minderjährige Personen. Elf Mal mussten Schlägereien geschlichtet und die Polizei angefordert werden.

„Unser Rettungs- und Sicherheitskonzept ist an Altweiber voll aufgegangen. Es wurde von allen Beteiligten hervorragend zusammengearbeitet. Wir haben, wie angekündigt, eine deutliche Präsenz gezeigt und Fehlverhalten einzelner konsequent verfolgt und sanktioniert“, sagt Ordnungs- und Feuerwehrdezernent Christian Zaum. „Durch das neue Konzept der mobilen Rettungswachen und Erstversorgungstrupps haben Feuerwehr und Hilfsorganisationen eine professionelle medizinische Notfallversorgung gewährleistet.“

>> Karneval 2023 in Düsseldorf: Veranstaltungs-Übersicht mit allen Terminen <<

Altweiber in Düsseldorf 2023: Feuerwehr zählt insgesamt weniger Einsätze als 2020

Zu den regulär 201 Einsatzkräften auf den Feuer- und Rettungswachen im gesamten Stadtgebiet hatte die Feuerwehr eine umfangreiche Einsatzplanung für den Tag konzipiert. Um den Rettungsdienst zu entlasten, wurden in der Altstadt mobile Rettungswachen eingerichtet. Auch waren mobile Erstversorgungstrupps unterwegs. Dabei zeigte sich erneut die gute Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Partnern, sodass über den gesamten Zeitraum schnelle Hilfe für alle Feierenden gewährleistet werden konnte. Mit über 200 zusätzlichen Helfern von Arbeiter-Samariter-Bund, Deutschem Roten Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst sowie Einsatzkräften des Technik- und Kommunikationszuges der Freiwilligen Feuerwehr und erfahrenen Führungskräften der Berufsfeuerwehr konnte so schnelle medizinische Hilfe gewährleistet werden.

Um die eingehenden Notrufe und das erhöhte Einsatzaufkommen in der Leitstelle der Feuerwehr zu bewältigen, waren drei zusätzliche Leitstellenmitarbeiter im Dienst. Von Donnerstagmorgen, 16. Februar, 7 Uhr, bis zum frühen Freitagmorgen, 17. Februar, 7 Uhr, disponierten diese insgesamt 803 (2020: 1.113) Einsätze im gesamten Stadtgebiet. Zu 639 (2020: 795) Notfalleinsätzen und Krankentransporten rückten die Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter der Feuerwehr sowie der vier Hilfsorganisationen aus.

Sechs Feiernde erlitten Schnittverletzungen, die auf Glasbruch zurückzuführen waren und mussten medizinisch behandelt werden. In 2020 gab es drei Schnittverletzungen an Altweiber durch Glas.

Altweiber in Düsseldorf 2023: Dreifach weniger medizinische Hilfeleistungen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stadt Düsseldorf (@duesseldorf)

In den Unfallhilfestellen in der Altstadt mussten bis 24 Uhr 104 Jecken medizinisch versorgt werden. Das ist ein Minus von fast 70 Prozent im Vergleich zum Jahr 2020, als Helfer insgesamt 318 Karnevalisten versorgen mussten. Die häufigsten Ursachen waren Kreislaufprobleme und übermäßiger Alkoholkonsum. Insgesamt 22 (2020: 50) unter 18-Jährige behandelten die meist ehrenamtlichen Helfer aufgrund von zu viel Alkoholgenuss. 86 (2020: 179) Jecken und Möhnen wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Im gleichen Zeitraum rückten die Einsatzkräfte der Feuerwachen zu 12 (2020: 10) Brandeinsätzen und 15 (2020: 10) technischen Hilfeleistungen aus.

Mehr Infos, News und Fotos vom Düsseldorfer Karneval findet ihr hier. Noch mehr schöne Bilder vom Düsseldorfer Karneval 2023 findet ihr hierUnd mehr Infos und News von Karneval in Düsseldorf findet ihr hier.