Flugsteig am Düsseldorfer Airport gesperrt: Handgepäckstück sorgt für Unruhe

Plötzlich ging am Flughafen Düsseldorf nicht mehr viel: Am Donnerstag (8.2.) sorgte ein Handgepäckstück für Unruhe. Was dahinter steckt.
Koffer Flughafen Urlaub Platzhalter Symbol
Ein Passagier rollt seinen Koffer durch den Flughafen (Symbolbild). Foto: David Young/dpa
Ein Passagier rollt seinen Koffer durch den Flughafen (Symbolbild). Foto: David Young/dpa

Am Donnerstagnachmittag sorgte ein Vorfall am Düsseldorfer Airport für Unruhe: Ein Flugsteig musste für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden, nachdem Zweifel an der ordnungsgemäßen Kontrolle eines Handgepäckstücks aufgekommen waren.

Gegen 18 Uhr konnte das Gate nach Klärung der Sicherheitslage wieder freigegeben werden, wie ein Sprecher der Bundespolizei NRW auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Die Sperrung war notwendig geworden, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass ein Handgepäckstück ohne die vorgeschriebene Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt war. Infolgedessen wurde der Flugsteig geräumt und alle betroffenen Passagiere mussten erneut kontrolliert werden.

Die genauen Umstände und Hintergründe des Vorfalls sind noch Gegenstand von Ermittlungen. Der Sprecher der Bundespolizei konnte zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Details nennen.

Weiterlesen: Ausflug zum Flughafen Düsseldorf? 6 Gründe, warum sich ein Besuch auch ohne Reiseabsicht lohnt

dpa