Flughafen Düsseldorf mit neuer Direktverbindung in die USA

Nach über drei Jahren bekommt der Düsseldorfer Flughafen wieder eine Direktverbindung in die USA. Die Fluglinie Delta Air Lines kehrt zurück.
Delta Airlines Flugzeug
Foto: Eliyahu Yosef Parypa/Shutterstock.com
Foto: Eliyahu Yosef Parypa/Shutterstock.com

Seit drei Jahren schon konnte man nicht mehr vom Düsseldorfer Flughafen in die Vereinigten Staaten fliegen. Wer per Direktflug in die USA wollte, musste entweder nach Frankfurt oder München zum Flughafen. Nur von dort gingen noch Direktverbindungen über den großen Teich.

Nun aber kündigte der Flughafen Düsseldorf an, dass ab Mai auch wieder Direktverbindungen vom Rheinland aus in die USA möglich sein werden: die Fluglinie Delta Air Lines kehrt an den Airport zurück. Dann sind Direktflüge zum größten Flughafen der Welt, nach Atlanta im US-Bundesstaat Georgia, wieder möglich.

Flughafen Düsseldorf: Drei Mal die Woche direkt in die USA

So sollen Direktflüge bereits ab der zweiten Maiwoche dreimal wöchentlich angeboten werden. Buchungen sind bereits jetzt möglich für die Boeing des Typs 767-300ER. Bis zu 209 Passagiere sind pro Flug nach Atlanta möglich. So werden bei einer Reisedauer von knapp 10 Stunden jeden Mittwoch-, Freitag- und Sonntagmorgen ab 10.35 Uhr Flieger in die USA abheben.

Die Rückflüge nach Düsseldorf sind jeweils einen Tag vorher am Dienstag, Donnerstag und Samstag. Der Abflug in Atlanta soll demnach um kurz vor 18 Uhr Ortszeit erfolgen, die Ankunft ist bei einer Flugdauer von acht Stunden und 45 Minuten dann morgens gegen 8.35 Uhr in Düsseldorf.

Der Flughafen in Georgia ist das bedeutendste Drehkreuz Nordamerikas und hat nicht zuletzt deshalb das größte Passagieraufkommen weltweit. Bereits jetzt werden 325 Destinationen von Atlanta aus angeflogen, in Deutschland kommen neben Düsseldorf gleich zwei weitere hinzu. So werden in Zukunft auch Berlin und Stuttgart direkt angeflogen.