Düsseldorf-Wersten: Zimmer brennt – Feuerwehr sieht alles vom Straßenfest aus

Ein Brand in einem Wohngebäude in Wersten wurde schnell kontrolliert. Eine Bewohnerin konnte unverletzt entkommen.
Polizei Düsseldorf Königsallee Blaulicht
Foto: Shutterstock.com / Igor_PS
Foto: Shutterstock.com / Igor_PS

Zimmerbrand in Wersten! Am Samstag, den 15. Juni 2024, um 16.31 Uhr bemerkten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr während eines Straßenfestes in der Leverkuser Straße Rauch, der aus einem Fenster im dritten Obergeschoss quoll. Sie alarmierten umgehend weitere Einsatzkräfte und ergriffen erste Maßnahmen zur Eindämmung des Feuers.

Die Berufsfeuerwehr traf wenige Minuten nach der Alarmierung ein und begann sofort mit den Löscharbeiten. Ein Löschtrupp drang in die betroffene Wohnung vor und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Dieser war glücklicherweise auf den Raum, in dem er entstanden war, begrenzt. Durch den Einsatz eines Rauchschutzvorhangs konnte eine weitere Ausbreitung des Rauchs verhindert werden, obwohl in der Wohnung selbst umfangreiche Lüftungsmaßnahmen notwendig waren.

Brandbekämpfung in Wersten

Die Wohnung, in der der Brand ausgebrochen war, ist infolge des Vorfalls nicht mehr bewohnbar. Die Bewohnerin hatte das Glück, rechtzeitig evakuieren zu können und erlitt keine Verletzungen. Sie fand bei Freunden und Bekannten Unterschlupf. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden und es gab keine weiteren Verletzten.

Dieser Beitrag ist mit Hilfe künstlicher Intelligenz erstellt und von einem Redaktionsmitglied nachbearbeitet worden.