Schüsse in Hamburg: Zwei Männer verletzt, einer lebensgefährlich

In Hamburg-Harburg hat es am Sonntagnachmittag Schüsse gegeben. Zwei Männer wurden verletzt, einer lebensgefährlich. Die Hintergründe sind unklar.
Polizei Hamburg-Harburg
Foto: Jonas Walzberg/dpa

Zwei Männer sind am Sonntagnachmittag in Hamburg-Harburg durch Schüsse verletzt worden – einer von ihnen lebensgefährlich. Der mutmaßliche Täter sei zu Fuß geflohen, sagte eine Polizeisprecherin. Die Verletzten seien in Krankenhäuser gebracht worden.

Der Vorfall wurde den Angaben zufolge gegen 15.20 Uhr gemeldet. Kurz darauf war die Kreuzung Lassallestraße/Baererstraße gesperrt. Polizeibeamte mit Maschinenpistolen waren am mutmaßlichen Tatort sowie auch rund um das Einkaufszentrum Phoenix-Center und den Bahnhof im Einsatz.

Die Hintergründe des Vorfalls waren auch am späten Abend noch völlig unklar. Laut Polizei hat die Einsatzgruppe für Tötungsdelikte die Ermittlungen übernommen. Sie bittet Zeugen um Mithilfe.

dpa