Messer-Mord in Nord-Holland – Täter flüchtet nach Düsseldorf

Grausame Tat in den Niederlanden. Mindestens ein Mann soll einen 48-Jährigen mit Messerstichen getötet haben. Geschnappt wurde er in Düsseldorf.
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa

Nach einer tödlichen Messerattacke in den Niederlanden hat die Polizei einen international gesuchten Tatverdächtigen auf dem Flughafen Düsseldorf festgenommen.

Der 47-Jährige sei am Samstag unmittelbar nach der Tat in Beverwijk bei Amsterdam geflohen und am Sonntag in Düsseldorf gefasst worden, teilte die niederländische Polizei mit. Der Mann befindet sich in Deutschland in Haft und soll an die Niederlande ausgeliefert werden.

Die Polizei war in der Nacht zum Samstag wegen eines schwer verletzten Mannes zu einer Wohnung in Beverwijk gerufen worden. Beim Eintreffen war der 48 Jahre alte Bewohner bereits an den Folgen mehrerer Messerstiche gestorben.

Der nun festgenommene Mitbewohner stand gleich im Fokus der Ermittlungen. Ein weiterer festgesetzter Mann kam zwischenzeitlich wieder frei, steht aber weiter unter Verdacht. Zu den Hintergründen der Tat konnte die Polizei noch nichts sagen.

>> Kokain am Kiosk: Drogen-Büdchen am Worringer Platz aufgeflogen <<

dpa