Kinder auf Spielplatz rassistisch beleidigt – zudem hat die Täterin zugeschlagen

Eine Frau hat zwei fremde Jungen auf einem Spielplatz geohrfeigt und beleidigt. Da die Kinder wohl auch rassistisch beleidigt wurden, ermittelt nun der Staatsschutz.
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa

Im Düsseldorfer Stadtteil Flingern kam es am Donnerstag wohl zu einem rassistischen sowie tätliche Angriff. Opfer waren zwei Jungen.

Eine Mutter soll auf einem Düsseldorfer Spielplatz zwei fremde Kinder beleidigt und eines von ihnen geohrfeigt haben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hielten die beiden elf und zwölf Jahre alten Jungen sich allein auf dem Spielplatz auf.

Dort seien sie mit der Frau, deren zwei Kinder dort spielten, zum wiederholten Mal in Streit geraten. Die Mutter soll die beiden Jungen dann rassistisch beleidigt und dem Älteren mehrfach ins Gesicht geschlagen haben. Dieser rief die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, hatten die Frau und ihre Kinder den Spielplatz bereits verlassen. Der Staatsschutz der Polizei ermittelt und sucht Zeugen. Nach Angaben einer Polizeisprecherin sollen die Jungen etwa zwei Wochen zuvor bereits mit der Frau Ärger gehabt haben, nachdem sie mit ihren Kindern aneinandergeraten seien.

Laut Beschreibungen soll die Frau zwischen 40 und 45 Jahre alt und 1,60 bis 1,65 Meter groß sein. Zum Zeitpunkt trug sie blonde, glatte, mittellange Haare, die zu einem Zopf gebunden waren und ein Kleid mit einem Bananenmotiv sowie Sandalen. Sie hatte ein schwarzes Damenrad mit einem Kindersitz auf dem Gepäckträger dabei.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0211 8700 beim Staatsschutz der Düsseldorfer Polizei zu melden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa