Der kriselnde Kreuzfahrtschiffbauer Meyer-Werft hat am Samstag seinen Neubau „Odyssey of the Seas“ auf die Schleppfahrt über die Ems zur Nordsee gebracht. Dafür wurde die Ems von Freitagmittag bis Sonntag aufgestaut, wie die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung mitteilte.

Das Schiff verließ den Werfthafen am Samstagmorgen gegen 4.00 Uhr. In der Nacht zum Sonntag gegen 0.30 Uhr sollte das Ems-Sperrwerk passiert werden. Ziel war zunächst Eemshaven in den Niederlanden. Nicht einmal 50 Schaulustige fanden sich im Morgengrauen an der Werft ein, viele in Fahrzeugen und Campingmobilen. Die Polizei hatte vorsichtshalber die Straßen abgesperrt. Das sind die besten Bilder der Überführung: