Call of Duty: Vanguard Map Guide – Castle

Call of Duty: Vanguard ist mit insgesamt 16 großartigen Multiplayer Maps gestartet und wir wollen euch jede einzelne davon in einem Map Guide näher bringen. Heute geht es zurück zu einem wahren Klassiker – Castle.
Foto: Activision

Castle ist eine größere Multiplayer Map in CoD: Vanguard und älteren Spielern vermutlich schon aus Call of Duty: World at War bekannt. Sie ist eine der wenigen remasterten Maps in CoD: Vanguard und wurde für 6v6-Matches entwickelt. Allerdings ist die Map unserer Meinung nach für nur sechs Spieler pro Team etwas zu groß. Wir raten deshalb dazu, sie im Angriffs- oder Blitz-Modus mit mehr Spielern zu spielen. Die Map schickt uns nach Japan und lässt uns vor der beeindruckenden Kulisse einer zerstörten japanischen Burg kämpfen.

Laut der Hintergrundgeschichte von Vanguard befindet die japanische Festung sich auf der südlichsten Insel Japans und lässt uns eine Special Forces Suchmission nachspielen. Viel mehr bekommen wir hier leider nicht an Story. Aber darum soll es ja auch nicht gehen, sondern um einen Map Guide. Also, los geht’s!

>> Call of Duty: Vanguard Map Guide – Eagle’s Nest <<

Castle: Aufbau

Die Kulisse der Map ist eine zerbombte japanische Festung im herbstlichen Setting. Das allein ist schon verdammt beeindruckend, aber auch der Aufbau an sich ist richtig gut. Castle bietet eine Menge Vertikalität, Innen- und Außenbereiche und ordentlich Zerstörungsmöglichkeiten. Insgesamt ist die Map in Vanguard dem Original aus dem Jahr 2008 sehr ähnlich und das ist auch gut so. Zum besseren Verständnis haben wir hier die Minimap von Castle:

Foto: Activision

Castle bietet eine Menge Abwechslung und vor allem konstante Action. Es gibt kaum längere Sichtlinien, da selbst flachere Bereiche immer von kleinen Mauern oder anderen Hindernissen durchzogen sind. Gerade die zwei größeren Gebäude bieten außerdem ein ordentliches Maß an Vertikalität. Wer möchte, kann sich hier also auch mit der Sniper aufs Dach setzen, auch wenn Castle nicht die beste Sniper-Map ist. Viel interessanter sind unserer Meinung nach die zahlreichen zerstörbaren Umgebungselemente. Sowohl Wände, als auch Fenster in so ziemlich jedem Gebäude können hier zerstört werden und bieten so immer wieder großartige Möglichkeiten, seinen Gegner zu überraschen.

>> Call of Duty: Vanguard Map Guide – Das Haus <<

Castle: Gameplay : Ausrüstung

Die meiste Action auf Castle geht in dem großen mittig, bzw. südlich platzierten Gebäude ab. Hier gibt es eine Engstelle, die den Übergang von der westlichen zur östlichen Seite der Map erlaubt. Interessant ist diese Stelle besonders, weil man in dem Gebäude über zwei Ebenen miteinander kämpft. Wer sich auf diese Stelle konzentriert sollte sich auf ordentlich Nahkampfaction und einen Haufen Granaten einstellen. Wer da eher weniger Lust drauf hat, findet im Norden der Map einen relativ langen Gang mit fast komplett freier Sicht von einem Ende der Map zum anderen. Der Gang bietet auch eine kleine Unterführung, die in den tiefer liegenden mittleren Bereich der Map führt. Hier lassen sich auch Gefechte auf mittlere und sogar größere Distanzen austragen.

Je nachdem, was man bevorzugt, muss natürlich auch das Loadout angepasst werden. Für Indoor-Nahkampfaction empfehlen wir die MP-40 oder die Kampfflinte und Thermit. Versucht euch nach Möglichkeit immer im Inneren der Gebäude aufzuhalten und bleibt in Bewegung – meidet die offeneren Außenbereiche. Diese sind am besten geeignet für Sturmgewehre wie das STG44. Natürlich kann man sich auch mit einer KAr98k auf das Dach des westlichen Gebäudes setzen, aber das ist ziemlich langweilig. Das übrige Loadout sollte dann in etwa so aussehen:

  • Extra 1: Geist
  • Extra 2: Radar
  • Extra 3: Eiltempo
  • Primär: Thermit
  • Taktik: Betäubungsgranate

Die Extras haben wir hier an die Größe der Map angepasst. Geist verhindert, dass wir von Spionageflugzeugen auf der Minimap markiert werden, was auf einer größeren Map unglaublich stark ist. Radar wiederum markiert uns Gegner auf der Minimap, die ohne Schalldämpfer schießen. Und Eiltempo lässt uns länger Sprinten, was super ist, wenn man größere Distanzen zurücklegen will. Bei den Granaten setzen wir wie üblich auf Thermit und Betäubungsgranaten. Die Kombi eignet sich perfekt für die Innenbereiche der Gebäude.

Das waren unsere wichtigsten Tipps zu Castle in Call of Duty: Vanguard. Wenn ihr gerne mehr über die Waffen in Vanguard wissen wollt, haben wir hier eine kleine Liste für euch:

>> Die besten Waffen in Call of Duty: Vanguard <<