Foto: MG RTL D
Foto: MG RTL D

Der zweite Tag im Dschungelcamp beginnt so, wie der erste nur wenige Stunden zuvor aufgehört hat: Mit viel Gejammer! Gisele Oppermann wurde von den Zuschauern in die Prüfung „Kanal Fatal“ gewählt – und schlägt sich erstaunlich wacker.

Tommi Piper bezirzt derweil Evelyn Burdecki und wählt sie kurzerhand zur Dschungelkönigin – nicht seine einzige Peinlichkeit.

Highlight des Tages

Doppelter Spinnen-Alarm im Camp! Felix van Deventer und Doreen Dietel halten Nachtwache. Und wirklich, sie passen auf. Felix sieht mit Adleraugen eine Bewegung am Boden: „Da war eine Riesenspinne!“ Nervös ruft er direkt die Ranger und zeigt dem imaginären Kameramann wie groß die Spinne war – im Verhältnis von mindestens 2:1. Doreen steht gelassen daneben und stellt einfach einen Napf auf das Tier. Das war es dann auch.

Auch bei Gisele gibt es eine Panik-Attacke wegen einer Spinne. Die „Heulsuse“ entdeckt den ungeliebten Mitbewohner auf der Klopapierrolle. Klare Ansage: „Da mache ich kein Pipi!“ Begleiter Tommy Piper ruft mit der Alf-Stimme die Ranger, die das Tier abführen. Danach macht er – ganz Gentleman – erstmal selbst Pipi.

Aufreger des Tages

In China ist ein Sack Reis umgekippt, im Dschungel gleich mehrere. Aus Sicht von Domenico de Cicco mindestens einer zu viel. Der Reihe nach: Teamchefin Doreen überbringt die einzelnen Reisrationen für den Tag, doch viele Camper wollen den Reis gleich bei der Schauspielerin lassen, damit sie ihn für das Frühstück zubereiten kann und nicht jeder einzeln kochen muss. Seinen Reis lässt sich der Bachelorette-Kandidat allerdings nicht ohne weiteres nehmen und fordert am Lagerfeuer eine Erklärung, warum sein Anteil auch in der Pfanne schmort: „Wer hat eigentlich den ganzen Reis reingehauen?“ Doreen: „Wir alle.“ Domenico: „Meins auch?“ Doreen: „Ja, wir haben alle gefragt. Ich weiß nicht, wo du warst?“ Domenico: „Ich stand da. Du hast vergessen, mich zu fragen.“ Doreen: „Nein, ich habe dich nicht vergessen.“

Und weil die Kausalketten so gut greifen, legen die Streithähne nach. Domenico: „Ich wurde nicht gefragt. Also beim nächsten Mal bitte fragen.“ Doreen: „Dann musst du die Ohren aufmachen.“ Domenico: „Du musst zu mir kommen und es mir sagen oder ist das ein Problem und zu schwierig?“ Schlecht gelaunt zieht Domenico von dannen. Doreen: „Ist mir auch wurscht. Der liegt den ganzen Tag auf seiner Couch rum, dann hat er jetzt Pech gehabt.“

Sprüche des Tages

„Mein Ziel ist es heute, ein Schweinearschloch richtig aufzuessen, wenn noch eins kommt.“ (Evelyn Burdecki über ihr Ziel des Tages)

„Dann kann auch jeder wieder kacken, ich glaub, das macht hier auch ein wenig was aus.“ (Chris Töpperwien mit dem Versuch der Beschwichtigung im Reis-Streit)

Dschungelprüfung des Tages

Nach ihrem Gejammer zum Auftakt muss Gisele wenig überraschend zu einer weiteren Dschungelprüfung antreten. Titel der Aufgabe: „Kanal Fatal“. Dabei soll die ehemalige „GNTM“-Kandidatin in ein aus neun Rohren bestehendes Kanalsystem steigen und möglichst alle zwölf Sterne aus diversen Verstecken holen. Diese werden aber dummerweise zum Großteil von tierischen Bewohnern bewacht, so dass Oppermann sich einfach nicht überwindet, auch wenn sie sehr viel mit dem Gevieh spricht; allerdings nicht auf Englisch, wie die formstarken Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich fordern.

Erst ein Tipp von Hartwich sichert ihr den ersten Stern, denn in Rohr Nummer 7 gibt es nur Wasser statt Tieren. Auch die beiden weiteren Sterne schafft Gisele nur, weil Zietlow ihr einen entscheidenden Tipp gibt. Am Ende springen schließlich fünf Sterne heraus, über die sich Oppermann allerdings nicht so richtig freuen kann: „Ich bin nicht so zufrieden mit mir. Ich weiß auch nicht, ich konnte mich einfach nicht überwinden“, sagt sie. Immerhin: Sie hat nicht geheult. Zumindest nicht so richtig. Doch schon auf dem Rückweg geht das tränenreiche Gejammer wieder los. Und es wird nicht enden.

Held(en) des Tages

Alle für einen, drei für eine: Es sind zwar keine Musketiere, aber es sind Edelmänner. Denn die wirre Gisele wittert im Dschungeltelefon einen gefährlichen Falter und vermutet sogleich Sabotage von RTL: „Das habt ihr extra gemacht!“. Es ist zwar nur ein dunkler Schmetterling, der nicht beißen kann. Dennoch machen sich die mittunter halbstarken, aber muskelbepackten Chris, Felix und Domenico auf den Weg, um die Gefahr zu bannen. Chris agiert wie immer pragmatisch und jagt das Getier mit der ihm eigenen Lässigkeit und einem Zweig aus dem kleinen Häuschen. „Komm,du Jeck! Ich habe Mottenkugeln…“ und zu Domenico: „Du hast auch zwei Mottenkugeln. In der Hose.“ Atemberaubende Vorstellung, aber für unsere Helden-Kategorie genügt das heute.

Idiot des Tages

Tommi Piper! Er labert viel und inzwischen auch viel dummes Zeug. Dafür, dass er seine Frau durch den Kakao, nein, durch den Alkohol zieht, bringt zumindest eine Mitbewohnerin noch Verständnis auf. Pipers Beichte: „Ich bin Christus dankbar, dass ich hier sein darf. Ich muss, weil ich mich seit Jahren in diesem fürchterlichen Verhältnis mit meiner Frau bewege, die Alkoholikerin ist, Tabletten nehmen.“ Prostmahlzeit! Immerhin reagiert Giselle mit viel Gefühl: „Solche Leute müssen es selbst merken.“ Wenn Tommis Frau es noch merkt, dann freut sie sich sicher über die liebevollen Worte ihres Mannes. Der ist nach eigenem Bekunden aber ein toller Kerl: „Ich mache alles; kaufe ein, da sie nicht mehr Auto fahren kann.“

Doch Pipers Tagewerk nimmt mit einer überaus peinlichen Liebeserklärung an die gefühlt 100 Jahre jüngere Blondine Evelyn neue Formen an. „Ich habe das Gefühl, dass du die Dschungelkönigin wirst. So wie du bist, sexy Schleifchen… Wenn du noch ein paar Sätze loslässt, bei denen die Leute alle zusammenbrechen, das ist die halbe Miete.“ Wir meinen, die ganze Miete wäre, mal einen halben Tag die Klappe zu halten. Stattdessen haut der 77-Jährige noch einen raus: „Ich habe dich beobachtet, wenn du dich vorbereitest, herunter zu gehen. Und jedes Mal ist es entzückend. Du trägst auch dein Mikrofon in der Mitte, wo das Herzchen ist… über die Hüften geschwungen. Es sieht so niedlich aus…“ Am Ende weiß der rollige Piper allerdings nicht mal mehr ihren Namen: „Wie heißt die noch?“

Wer muss in die nächste Prüfung?

Wieder Gisele! Sie hat sich gut geschlagen und gesteht ganz offen: „Ich habe Angst.“ Wenn sie es am Sonntag trotzdem einigermaßen wuppt, könnte die Tortur womöglich enden. So recht daran glauben mag wohl niemand…

+++ Dschungelcamp-Tages-Ticker: Alle Highlights, alle Prüfungen. +++