Foto: MG RTL D
Foto: MG RTL D

An Tag zehn des Dschungelcamps steigt der Toilettenpapier-Verbrauch. Aber nicht etwa, weil die Camper ständig aufs Klo müssen. Nein, es fließen einfach zu viele Tränen, die nicht von alleine trocknen wollen. Für die Camper gab es Post von ihren Liebsten.

Evelyn Burdecki beschäftigt sich derweil weiter mit dem Inhalt in ihrem Kopf und kommt zum Schluss, dass sie etwas Bildung vertragen könnte. Bastian Yotta und Peter Orloff helfen gerne. Was am Sonntag sonst noch im Camp abgegangen ist, verraten wir euch hier.

Highlight des Tages

Kaum zu glauben, aber wahr: Evelyn „The Brain“ Burdecki dürstet nach Bildung! Eine „Fehlbildung“ habe sie laut eigener Aussage zwar nicht, aber manchmal sei es eben doch schwer, sich in einer Gruppe mit gebildeten Leuten zu unterhalten. Ihr Plan für 2019: „Nach dem Dschungel habe ich mir vorgenommen zu studieren und Bücher zu lesen“, denn „Bücher lesen macht schlau“, so Eveyln. Und vielleicht klappt es dann ja noch mit ihrem Traumjob an der Börse. Denn das,…. Ach, seht einfach selbst:

Wir sind uns sicher: 2019 wird das Jahr von Evelyn „The Brain“ Burdecki!

Aufreger des Tages

Einen echten Aufreger gab es nicht, aber immerhin provozierte Currywurst-König Chris Töpperwien seinen Lieblingsfeind Bastian Yotta nach der erfolgreichen Dschungelprüfung (siehe unten). „Wenn ich Bastian gewesen wäre, hätte ich die Kakerlaken im Mund auch noch zerknirscht“, so Chris im Beisein von Bastian. Der reagiert allerdings unbeeindruckt und sagt nur: „So cool bin ich nicht.“ Schade!

Spruch des Tages:

„Mega ist das Zweitniedrigste und Yotta ist das Höchste!“ (der bescheidene Bastian Yotta erklärt Evelyn, was sein selbstgewählter Nachname bedeutet.)

Dschungelprüfung des Tages:

Es geht mit alle Mann und auch den Frauen ins Dschungel-Kollosseum. Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sitzen dort auf dem Thron und eröffnen die Spiele. Doreen, Peter, Evelyn, Tommi und Leila machen den Auftakt, sie müssen ihre Köpfe für drei Minuten in Plexiglasboxen voller grüner Ameisen stecken. Nur wenn alle durchhalten, gibt es fünf Sterne. Das klappt, doch Leila und Evelyn haben anschließend einige Probleme mit dem Trommelfell und den Wimpern. Dr. Bob spült ordentlich durch.

Beim Speerwerfen wird’s eklig: Bastian muss die Speere mit lebendigen Kakerlaken im Mund werfen, Sandra muss einen zappelnden Krebs zwischen den Lippen festhalten. Bastian agiert angespannt, sein letzter Wurf entscheidet über den Stern. Gut, dass er es schafft, denn so erleben die Millionen an den TV-Geräten einen hochroten Kopf, den sich der Protzkönig für kein Geld der Welt hätte kaufen können. Sandra verliert übrigens ihren Krebs und hat somit weiterhin mehr Olympiasiege als Sterne in ihrer Erfolgsliste stehen.

Zur dritten Prüfung des Tages klettert Chris in einen Tunnel, schiebt dort Schlangen beiseite und löst Knoten. In Rekordzeit ergattert er den Stern. „Meine Oma und meine Mama wären stolz auf mich! Das war mal ne‘ geile Nummer! Ich hasse eigentlich Schlangen, aber ich habe es getan!“

Zur letzten Teil-Prüfung treten Gisele und Felix an, die nicht viel tun müssen, außer einem Adler Sterne anzuhängen. Das Tier ist beeidruckend und so schicken Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ihre Promi-Gladiatoren mit stolzen neun Sternen zurück ins Camp.

Held des Tages:

Peter Orloff. Langsam aber sicher mausert er sich zum Favoriten auf den Dschungelthron. Völlig unbeeindruckt von der Dschungelprüfung tritt er vor Sonja Zietlow und Daniel Hartwich und brüllt mit erhobener Faust: „War das schon alles?“ Ein echter Siegertyp!

Idiot des Tages:

Bastian Yotta. Der selbsternannte Millionär erklärt Evelyn, warum er sich „Yotta“ nennt und dabei geht ihm sichtlich einer ab. „Das metrische System, es ist eine Maßeinheit. Kilo ist das niedrigste. Kilo ist eintausend. Nach Kilo kommt Mega, dann kommt Giga. Mega ist 10 hoch 6, Giga ist 10 hoch 9. Das allerhöchste im metrischen System ist Yotta!“ Wie gut, dass wir wissen, dass es für den Allergrößten bislang nur zu einem mickrigen Stern gereicht hat.

Wer muss das Dschungelcamp verlassen?

Tommi Piper und Gisele Oppermann mussten zittern. Bleiben durfte die ehemalige „GNTM“-Kandidatin, der Alf-Sprecher ist raus!