Gina-Lisa Lohfink
Foto: www.instagram.com/ginalisa2309/

Was ist denn da passiert? Ist Gina-Lisa Lohfink etwa in einen Farbtopf gefallen? Normalerweise kennt man das Model ja nur platinblond. Doch damit ist jetzt Schluss! Gina-Lisa will keine Blondine mehr sein.

Eine Frau, ein Wort. Und das dralle Model, dass sich schon vor Jahren ihren Fans nackt im Playboy präsentierte, lässt den Vorsätzen auch umgehend Taten folgen. Wir wissen nicht, ob sie ausgeführte Taten immer noch wie zu Zeiten von „Germany’s Next Topmodel“ mit dem Ausruf: „Zack, die Bohne“ feiert, jedenfalls hat sie es getan. Sie hat sich die Haare schwarz gefärbt. Pechschwarz. Zu sehen sind die Bilder in ihrer Instagram-Story.

Zum Vergleich: So sahen ihre Haare zuletzt noch aus:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Der „Bild“ sagte sie dazu: „Ich brauchte mal was Neues! Ich möchte jetzt ein Latina-Schneewittchen sein. Der Look gefällt mir so gut, voll edel.“ Doch wie die Tageszeitung berichtet, steckt nicht nur ein spontaner Sinneswandel hinter der Look-Veränderung.

Nein, es sind berufliche Motive, die sie dazu trieben. Denn: Gina-Lisa tritt demnächst in einem Musikvideo mit Sänger Dante Thomas („Miss California“) zum neuen Song („All I need“) des US-Amerikaners auf. Und dafür braucht Gina-Lisa ihren neuen Latino-Look. „Ich will da als echte Senorita rüberkommen und die ist natürlich dunkelhaarig und nicht blond. Ich sehe jetzt aus wie Pocahontas“, sagte sie der „Bild“.

Gina-Lisa Lohfink schwarze Haare
Foto: www.instagram.com/ginalisa2309

Acht lange Stunden dauerte die Verwandlung von Barbie zu Pocahontas. „Alte Extensions raus. Farbe drauf, einwirken lassen. Neue Extensions rein. Die sind dort spezialisiert auf extreme Veränderungen. Ich bin so happy, dass es so gut geworden ist“, beschreibt Gina-Lisa ihre stundenlange Behandlung bei „Friseur Lena“ in Essen.

Und, bleibt Gina-Lisa jetzt dauerhaft schwarzhaarig? Dazu schweigt die frühere Vorzeige-Blondine, die ihre scharfen Kurven nicht nur im Playboy stolz präsentierte, sondern auch bereits in der Nackt-Show „Adam sucht Eva“ ohne Klamotten die große Liebe suchte, aber nur kurzzeitig in Antonino Carbonaro fand.

Wahrscheinlich fällt ihr die Entscheidung nicht ganz so leicht, schließlich ist ihre blonde Mähne mittlerweile zu ihrem Markenzeichen geworden. Neben den zahlreichen Tattoos und Schönheitsoperationen natürlich, aus denen sie auch gar kein Geheimnis macht. Denn sie muss ja auch an ihre Kunden denken, von denen sie regelmäßig für Events gebucht wird, um ihren exklusiven Lebensstandard zu halten.

Wir finden: Schwarz steht ihr jedenfalls ausgezeichnet. Und irgendwie waren die Haare auch ihr geringstes Problem in den vergangenen Jahren, in denen sie sich optisch doch sehr verändert hat. Nicht immer zu ihrem Vorteil, wie wir meinen. Doch um die ehemalige Blondine mit der „hessischen Kodderschnauze“ muss sich ohnehin niemand sorgen. Egal, welche Haarfarbe sie gerade trägt.