Ein Mann wird von der Polizei verfolgt, brettert durch Maschendrahtzäune und überfährt dabei mehrere Nagelsperren. Klingt wie eine Szene aus dem beliebten Videospiel GTA, hat sich aber so tatsächlich in den USA zugetragen. Ein Mann in Jackson County (Oregon) löste eine rasante Verfolgungsjagd aus und gab später zu, dass er LSD zu sich nahm und daher dachte, er befinde sich in GTA.

Wie die örtliche Tageszeitung „The Oregonian“ berichtet, hatten die Polizisten einen Autofahrer wegen Trunkenheit am Steuer gestoppt und die Abschleppung seines Toyotas veranlasst. Als die Beamten auf den Abschleppdienst warteten, griff Anthony Clark, der Mann auf LSD, ins Geschehen ein.

Von allen guten Geistern verlassen teilte der US-Amerikaner den Polizisten mit, dass er den Wagen nun stehlen werde. Gesagt, getan: Clark setzte sich in das Auto und nutzte aus, dass die Schlüssel noch steckten. So berichtet es das Jackson County Police Department.

Die Beamten hätten es zwar noch geschafft, die Tür zu öffnen und ihn am Shirt zu packen. Doch der Polizist musste loslassen, als der 23-Jährige auf das Pedal drückte und davon raste.

Es folgte eine Szenerie im GTA-Stil, die jeder Zocker des beliebten Videospiels kennt – nur diesmal eben im echten Leben!

Wie die Polizei berichtet, bretterte Clark bei seiner Fahrt durch Oregon durch Maschendrahtzäune am Wegesrand, überfuhr zwei Nagelsperren und war zudem auf mehreren Straßen als Geisterfahrer unterwegs. Erst nach mehreren Anläufen sei es einem Streifenwagen endlich gelungen, das Heck des Toyotas zu rammen und Clark so ins Schleudern zu bringen. Rund 65 Kilometer jagten die Beamten dem 23-Jährigen hinterher. 

Auch nachdem der Wagen zum stehen kam, hatte der halluzinierende Clark noch nicht genug. Er floh in einen Trailer Park und wollte das nächste Auto stehlen. Bei diesem Versuch wurde er dann festgenommen. Ob er dabei versuchte, den Reset-Button zu drücken, ist jedoch nicht überliefert.

Die Einnahme des halluzigenen Stoffes LSD gab Clark anschließend auf der Wache zu und als Grund für sein Handeln an. Gegen ihn wird nun wegen Drogenmissbrauch am Steuer, Autodiebstahl und rücksichtsloser Gefährdung ermittelt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!