Foto: TVNOW / Dirk Borm
Foto: TVNOW / Dirk Borm

Der Känguru-Hoden ist passé! Nach der 13. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ stellen sich in zwei Folgen je vier Dschungelcamper einer neuen kulinarischen Herausforderung: Für „Das perfekte Dschungel Dinner“ tischen sie diesmal allerdings nicht nur Reis und Bohnen, sondern nur ihre eigenen Leibspeisen auf.

Ob die Stimmung dann auch besser ist als in Australien, wird sich zeigen. Wir haben die wichtigsten Infos der Koch-Doku für euch im Überblick.

1. Folge am 31. März:

Doreen Dietel macht den Auftakt – in einem Restaurant. Wie im Dschungel lässt sie Souveränität vermissen. Ohne ihren „Michi“ geht nichts. Der Koch behält die Nerven und weist die Nervensäge mit schier unendlicher Geduld unentwegt an, so dass letztlich ein gelungenes Menü auf den Tisch kommt. Die drei Gäste sind begeistert. Die Tischgespräche sind allerdings schwer verdaulich. Der Currywurst-Mann Chris Töpperwien lästert wie immer über Intimfeind Bastian Yotta und Domenico De Chicco spricht über Kot-Farben. Trotzdem sind sich alle einig, dass es ein toller Abend war!

Die Noten für Doreen Dietel: 10, 9 und 9 = 28 Punkte

Auch De Chicco begrüßt seine Gäste nicht daheim und auch nicht ohne Hilfe. Ein Freund stellt das Haus und hilft beim Kochen. Man fragt sich, wie die Dschungelcamper morgens die Schuhe zu bekommen? Egal, der sportliche Italiener kennt statt Abzugshauben nur die Aufzugshaube, gibt sich beim Kochen jedoch viel Mühe. So läuft es auch mit der Karriere. Viel Mühe und große Hoffnung, aber wenig los. Aktuell gibt es da rein gar nichts zu berichten, gesteht er. Außer: „Ich lebe so“. Aber: „Ich habe ja noch einen Job“. Dem Vernehmen nach ist er Sachbearbeiter bei einem Luftfahrt-Unternehmen. Die Gäste kommen und immerhin geht es an diesem Abend nicht um Kot. Stattdessen kommen Urin-Themen auf den Tisch. Schmecken tut es trotzdem allen ganz gut.

Die Noten für Domenico De Chicco: 7, 8 und 7 = 22 Punkte

Olympionikin Sandra Kiriasis ist die erste, die ihre Gäste daheim reinlässt. Die erfolgreichste Bobfahrerin aller Zeiten hat keinen Kleiderschrank und benötigt ebenfalls Hilfe in der Küche. Doch auch Ralf kann nicht verhindern, dass am neuen Topf der Griff abbricht. Der Rest klappt indes ganz gut. De Chicco nimmt Nachschlag beim Hähnchen und Dietel lutscht alle Knochen ab, sogar die vom Currywurst-Mann.

Die Noten für Sandra Kiriasis: 7, 8 und 7 = 22 Punkte

Chris Töpperwien hat keinen Wohnsitz (in Deutschland), deshalb gibt er sein Heimspiel im Food-Truck beziehungsweise im Haus von Freund Uwe. Zu Beginn isst er gleich mal dem eigenen Hund die Wurst weg, aber es gibt noch genügend Kilos an Fleisch für das Dinner. Oma Waltraud hilft beim Kuchen. Den Rest macht Töpperwien selbst, würzt sein Gullasch aber viel zu wenig für seine Gäste. Kein Gast isst seinen Teller auf, doch der Gastgeber behält sein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und erklärt die Blamage damit, dass alle nach seiner Vorspeise, einer Currywurst, satt waren. Der Kuchen geht aber noch rein und dann ist zum Glück Schluss.

Die Noten für Chris Töpperwien: 7, 8 und 7 = 22 Punkte

Gewinnerin ist damit Doreen Dietel! Sie bekommt einen Gutschein über 5000 Euro für einen guten Zweck.

Welche Kandidaten sind dabei und was kochen sie?

In Folge 1: Doreen Dietel, Sandra Kiriasis, Domenico de Cicco und Chris Töpperwien. In Folge 2: Felix van Deventer, Sibylle Rauch, Gisele Oppermann und Evelyn Burdecki.

Folge 1: An Tag 1 kocht Doreen Dietel

Vorspeise: Saibling statt Forelle, keine gedünsteten Rosenkohlblätter
Hauptspeise: Asia Bowl – Thai Curry mit Pute
Nachspeise: Kaiserschmarrn

An Tag 2 kocht Domenico De Cicco

Vorspeise: Mozzarella-Schinken-Rollen
Hauptspeise: Tortelloni alla Domenico
Nachspeise: Erdbeer-Tiramisu mit frischen Früchten und Schokoladen-Raspeln

An Tag 3 kocht Sandra Kiriasis

Vorspeise: Reiswaffeltürmchen mit roter Bete und Lachsmus an Salat
Hauptspeise: Jambalaya Hähnchenschenkel mit Spicy Bohnenmus und Indian Summerreis und gerösteten Pistazienkernen
Nachspeise: Milchreis mit marinierten roten Früchten und Eierschecke

An Tag 4 kocht Chris Töpperwien

Vorspeise: Currywurst mit Brötchen
Hauptspeise: Ungarischer Landgulasch mit hausgemachten Butter-Spätzle
Nachspeise: Warmer Apfelstreuselkuchen mit Zimtsahne

Folge 2: An Tag 1 kocht Felix van Deventer

Vorspeise: Ceviche
Hauptspeise: Gebratenes Rinderfilet, geröstetes Blumenkohlpüree, Grünzeugs
Nachspeise: Kokos-Zitronengras Crème brûlée

An Tag 2 kocht Gisele Oppermann

Vorspeise: Kokos-Curry-Suppe, rote Bete Salat, Jakobsmuscheln, Limetten-Risotto
Hauptspeise: Süßkartoffelpüree, Rinderfilet, Rotkohl, Speckbohnen
Nachspeise: Lavakuchen mit Amaretto, Eis und Früchte

An Tag 3 kocht Sibylle Rauch

Vorspeise: Consommé vom Rind mit Frittaten
Hauptspeise: Wiener Schnitzel mit Erdäpfel-Vogerlsalat
Nachspeise: Palatschinken mit Marillenmarmelade

An Tag 4 kocht Evelyn Burdecki

Vorspeise: Verschiedene Pizza-Variationen mit Salat
Hauptspeise: Fisch mit Süßkartoffeln, Gemüse und Salat
Nachspeise: Überraschung

Wo und wann könnt ihr das das perfekte Dschungel Dinner sehen?

Die beiden Folgen des Dinner-Spezials sind im TV und im Live-Stream (TVNow, Zattoo, waipu.tv, GigaTV-App, MagentaTV, TV.de und mehr) zu sehen sind. Solltet ihr Das perfekte Dschungel Dinner verpasst haben, könnt ihr die Sendung aus der Mediathek von VOX abrufen.

  • Folge 1 am Sonntag, 31. März, 20.15 Uhr auf VOX/TVNow mit Doreen Dietel, Sandra Kiriasis, Domenico de Cicco und Chris Töpperwien
  • Folge 2 am Sonntag, 7. April, 20.15 Uhr auf VOX/TVNow mit Felix van Deventer, Sibylle Rauch, Gisele Oppermann und Evelyn Burdecki

Wer hat das Dschungelcamp gewonnen?

Der dritte Platz ging Anfang des Jahres an Schölagersänger Peter Orloff – Gratulation! Zweiter wurde Schauspieler Felix van Deventer und die große Siegerin hieß Evelyn Burdecki.

+++ Hier gibt es alle Infos zum Dschungelcamp +++

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!