Nationalmannschaft Deutschland DFB
Foto: Federico Gambarini/dpa

Ein Scheitern bei der Einstiegsfrage wäre peinlicher als ein verschossener Elfmeter: Vier Fußball-Nationalspieler werden sich als Kandidaten bei der Quiz-Show „Wer wird Millionär?“ den Fragen von Günther Jauch stellen.

Das kündigte Oliver Bierhoff bei einer Online-Pressekonferenz am Montag an. „Wir werden in Köln die einmalige Gelegenheit bekommen, bei ‚Wer wird Millionär‘ zu zeigen, dass wir nicht nur Fußball im Kopf haben, sondern unglaublich interessante und intelligente Spieler, die viel auf dem Kasten haben“, sagte der DFB-Direktor. Die erspielten Gewinne sollen den DFB-Stiftungen und anderen wohltätigen Zwecken zugute kommen.

>> „Wer wird Millionär?“: DIESE 100-Euro-Frage ist zu schwer für eine Kandidatin <<

Welche Spieler am Mittwoch auf dem Rate-Stuhl gegenüber von Jauch Platz nehmen, ließ Bierhoff noch offen. Es soll ein Quartett aus den für die Partie am gleichen Abend im Test-Länderspiel gegen die Türkei noch geschonten DFB-Stars sein.

>> „Wer wird Millionär?“: Diese neuen Regeln gelten nach der Sommerpause <<

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet auf die fünf Bayern-Profis Manuel Neuer, Niklas Süle, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry, die beiden Leipziger Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann sowie den angeschlagenen Toni Kroos von Real Madrid. Im TV wird die Aufzeichnung der Sendung laut RTL am Montag kommender Woche (12. Oktober) zu sehen sein.

Dass Fußballer durchaus in der Lage sind, bei „Wer wird Millionär?“ Geld für den guten Zweck zu erspielen, bewies unter anderem Manuel Neuer im Jahr 2011, als er 500.000 Euro einheimste. Hier zeigen wir euch, wie viel alle Teilnehmer beim WWM-Prominenten-Special bislang gewannen.

Quelle: dpa