Wer wird Millionär? Günther Jauch
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Das hatte sich Lena Kotucha ganz anders vorgestellt: Am Donnerstagabend setzte sie sich in der Auswahlrunde bei „Wer wird Millionär?“ durch – nur um wenige Minuten später fast an der 100-Euro-Frage zu scheitern.

Und die lautete wie folgt: „War dem Großen Vorsitzenden von China übel, dann war…“

A: Kah nasta, B Doppell kopf, C: Bleck jack, D: Mao mau

Kein Hexenwerk, oder? Meinen wir auch! Doch die Lokführerin wurde schnell ziemlich nervös. „Ich nehme B“, sagte sie erst, änderte ihre Entscheidung dann aber doch: „Nein, es ist ‚Bleck jeck‘!“ Auch A wurde letztlich sogar in Erwägung bezogen. „Es liegen null Euro in der Luft“, stichelte Moderator Günther Jauch, „das hatten wir lange nicht mehr.“

Völlig verunsichert griff Kotucha zum Publikumsjoker. Und die anwesenden Zuschauer brachten sie auf den richtigen Weg: 98 Prozent tippten richtigerweise auf Antwort D. Die Blondine loggte ein. Und als das kleine Antwortfeld grün aufleuchtete, fiel ihr ein Stein vom Herzen.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Mit der Zeit verlor auch Jauch die Geduld. Auf die Aussage seiner Kandidatin, dass sie aufpassen müsse, was sie sagt, antwortete er: „Ja, das würde ich empfehlen.“ Immerhin: Am Ende reichte es zu 16.000 Euro – zur Verwunderung einiger Twitter-User.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

„Ich lasse mir das Hirn entnehmen und gewinne bei Jauch mindestens 16000 Euro. Die Trulla ist ja der Wahnsinn“, schrieb einer etwa. Als der Quizmaster dann zur letzten Frage ansetzte, erahnte er noch nicht, was er damit wieder lostreten würde.

„Was haben Sie mit dem Geld vor?“, fragte er. Sein Gegenüber antwortete: „Ich möchte gerne mit meinem Hund, der mittlerweile zwölf Jahre alt ist, eine Weltreise machen.“ Wir wünschen Kotucha und ihrem Vierbeiner dabei ganz viel Spaß und geben einen Tipp: Pass gut auf das Geld auf, liebe Lena – an einen solchen Gewinn kommt man ja nicht alle Tage!