In der RTL-Kuppelshow „Die Bachelorette“ kommen sich Nadine Klein und Kandidat Maxim Sachraj beim Einzeldate näher. Für Rafi und Stefan läuft es hingegen gar nicht gut. Die Vorschau zur vierten Folge.

Viel Sonne, eine großzügige Villa und eine Frau, für die es sich zu kämpfen lohnt. Die Aussichten könnten für die Bachelorette-Kandidaten wahrlich schlechter sein. Und dennoch hat Rafi „Der Schulterküsser“ Rachek ein Problem. „Ihr habt mich oft kritisiert, ich bin oft falsch verstanden worden“, erklärt der 28-Jährige. Vor allem aber habe er seit über einer Woche Heimweh. Und das „extrem“. Der Arme weilt immerhin schon seit drei Wochen auf der griechischen Insel Korfu und hat ich in der Zeit bei seinen Mitstreitern nicht gerade beliebt gemacht.

Besser läuft es hingegen bei Maxim. Der 29 Jahre alte Ingenieur aus Hamburg wird von Nadine zum Einzeldate eingeladen und darf sich auf einen Paragliding-Flug und einen romantischen Abend in einer Villa mit Pool freuen. Und Nadine scheint mächtig begeistert zu sein: „Maxim ist ein bildhübscher Mann, mega charismatisch. Wenn er einem da so gegenübersitzt, einem tief in die Augen blickt und auch wirklich Interesse zeigt – das schüchtert schon auch ganz schön ein.“

Maxim, der neben Sport auch Meditation zu seinen Hobbys zählt, scheint seine Chance jedenfalls zu wittern. Beim Techtelmechtel im Pool fragt er Nadine ganz cool: „Willst du mich küssen?“ Für die Bachelorette wäre das nach ihrem Prinzessinnen-Date mit Alex immerhin der zweite Kuss in der vierten Folge. Keine so schlechte Quote!

In der Männervilla führen Filip und Stefan derweil ernste Gespräche. „Bei mir funkt es bislang gar nicht, null“, lässt Stefan wissen, der nach einer 15-jährigen Beziehung noch immer verheiratet ist. Ob er sich freiwillig von der Bachelorette verabschiedet, ob es zum Kuss zwischen Nadine und Maxim kommt und ob Rafi trotz Heimweh bleiben wird, zeigt RTL am Mittwochabend um 20.15 Uhr.

Wer in den ersten drei Folgen rausgeflogen ist, lest ihr hier.