Und tschüss! Netflix streicht Serie von Harry und Meghan

Herber Rückschlag für die Exil-Royals Harry und Meghan! Der Streamingdienst Netflix streicht die geplante Animationsserie "Pearl" vom Produktionsplan.
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Ob skandalöse Interviews bei Oprah Winfrey, Rechtstreitigkeiten mit Boulevard-Blättern oder Mobbing-Vorwürfe aus dem Palast: Bei Harry und Meghan kehrt einfach keine Ruhe ein – dabei hatten die Exil-Royals sich vom britischen Königshaus doch eigentlich verabschiedet, um ungestört und friedvoll in den USA zu leben. Bis jetzt wurde aus dem Vorhaben nichts!

Denn die Pechsträhne reißt einfach nicht ab. Nach der Fehlgeburt im Sommer 2020 planten Harry und Meghan eine eigene Animationsserie mit Netflix. Doch der Streaming-Riese hat die Produktion, bei der Meghan federführend mitwirken sollte, nun ersatzlos gestrichen! Das berichtet die „Bild„. Hintergrund seien die stark sinkenden Nutzerzahlen des Serien-Giganten Netflix. In „Pearl“, wie die Animationsserie hieß, sollte es um ein 12-jähriges Mädchen, das auf seinem Lebensweg von historisch relevanten Frauen geprägt wird, gehen.

Nicht auf der Kippe steht die Doku über die von Harry gegründeten „Invictus Games“ – dem Sportwettbewerb für kriegsversehrte Soldaten. Für die Reihe wurde bereits ein Großteil gedreht. 2023 sollen die Invictus Games in Düsseldorf ausgetragen werden.