Zlatko Promi Big Brother
Foto: Screenshot/Sat.1

Die siebte Staffel „Promi Big Brother“ ist am Freitagabend gestartet. Mit dabei ist ein alter Bekannter: Zlatko Trpkovski aus der allerersten Staffel von vor 19 Jahren. Das Netz feiert den Rückkehrer ab.

Bereits in der ersten Folge der neuen Promi-Big-Brother-Staffel bekamen die Zuschauer einiges geboten. Jürgen Trovato zeigte ganz offen seine Abneigung gegenüber den anderen Kandidaten und auch die Gesprächsthemen (Anal-Plugs, Killer-Spiralen) gaben einen ersten Eindruck, worauf sich die Zuschauer in den kommenden zwei Wochen freuen dürfen: Trash-TV pur.

Das Highlight der Auftaktfolge war jedoch ohne Frage die Rückkehr des „verlorenen Sohnes“, wie Moderatorin Marlene Lufen den mittlerweile 43 Jahre alten Zlatko ankündigte. Der machte bereits im Vorfeld klar, dass er nur wegen der Kohle mitmacht – und genau das stellte er auch am Freitag zur Schau.

Während die restlichen Promis solche Trash-TV-Formate üblicherweise für Aufmerksamkeit nutzen und sich gerne in den Mittelpunkt stellen, nimmt Zlatko die Big-Brother-Nummer eher gelassen hin und offenbart, dass er eigentlich nicht so wirklich Bock auf den ganzen Firlefanz hat. Im Netz kommt das super an. Hier ein paar Twitter-Kommentare zum Auftritt des KfZ-Mechanikers:

Und wer hat das schon kommen sehen? Jürgen Milski, Zlatkos alter Kumpel aus der Ur-Staffel: „Für Zlatko wird das eine Lachnummer“. Mit der Camping-Situation würde er problemlos zurechtkommen, so Milski. Am Ende der ersten Folge entschieden die Zuschauer wenig überraschend, dass der Publikumsliebling gemeinsam mit Joey Heindle und Jürgen Trovato sogar in den Luxusbereich darf.

Zlatko könnte sich zudem für Sat.1 als Quotenbringer erweisen: Die erste Folge bescherte dem Sender einen Marktanteil von 18,2 Prozent in der Zielgruppe – der beste Auftakt seit fünf Jahren!

Wie der erste Tag bei Promi Big Brother verlief, welche Kandidaten am Start sind und weitere Infos zur siebten Staffel findet ihr hier.