Mops Masked Singer
Foto: ProSieben/Benjamin Kis

Die fünfte Staffel von „The Masked Singer“ ist da! Zu den neuen Kostümen zählt auch der Mops. Wir stellen ihn euch vor und zeigen, wie er aussieht. Außerdem gibt es alle Spekulationen und Tipps dazu, welcher Promi in dem Kostüm stecken könnte.

Der Mops bei „The Masked Singer“: Welche Spekulationen gibt es?

Zuschauer-Tipps in Folge 1:

  • Inka Bause (Moderatorin)
  • Vanessa Mai (Sängerin)
  • Sandy Mölling (Sängerin)

Rateteam-Tipps in Folge 1:

  • Rea Garvey: Vanessa Mai (Sängerin)
  • Ruth Moschner: Beatrice Egli (Sängerin), Katja Burkart (Moderatorin)
  • Alvaro Soler: Vanessa Mai (Sängerin), Beatrice Egli (Sängerin)

Der Mops hat die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Wer jedoch unter der Maske steckt, damit tut sich sowohl das Rateteam als auch die Internetgemeinde schwer. Nachdem schon Namen wie Inka Bause und Kai Pflaume die Runde machten, scheinen einige Zuschauer Beatrice Egli zu favorisieren.

Damit kommen sie auch dem Moderatorenteam sehr nahe, die neben Schlagersängerin Vanessa Mai und Moderatorin Katja Burkard ebenfalls die Schweizer Sängerin vermuteten.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Andere User wiederum sehen in dem Mops Ekaterina Leonova, die dreimalige „Let’s Dance“-Gewinnerin. Auch Kai Pflaume als Armor war für viele Zuschauer vorstellbar. Am Ende aber kann man es einfach mit Loriot halten: „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos!“

Wie sieht der Mops bei „The Masked Singer“ aus?

Beim Mops, der zu den ersten Kostümen gehörte, die zur neuen „TMS“-Staffel vorgestellt wurden, haben die Kostümbildner um Alexandra Brandner wieder auf viele Accessoires gesetzt. Eigentlich ist der Mops als süßes Tier bekannt, allerdings nicht unbedingt mit Pfeil und Bogen – den bekommt er in der „Masked Singer“-Version aber trotzdem:

Alleine für die Knautschoptik des Mops wurden 48 Meter Fell verarbeitet. Insgesamt wurden 600 Stunden aufgewendet, um das Kostüm anzufertigen.

>> Ritterschlag für „The Masked Singer“ – neuer Sendeplatz für den TV-Hit im Herbst <<

Ausgestattet wurde der Mops zudem mit 18 Zentimeter großen Hundeaugen, die natürlich auch dafür sorgen sollen, dass die Zuschauer den Mops süß finden. Ob das klappt und die Zuschauer zusätzlich verwirrt? Wir sind gespannt!

>> „The Masked Singer“: Sendestart, Kostüme, Detektive – die Infos zur 5. Staffel <<

Das sind die anderen Kostüme bei „The Masked Singer“: