Stinktier Masked Singer
Foto: ProSieben/Benjamin Kis

„The Masked Singer“ geht endlich weiter. Zu den neuen Kostümen der 5. Staffel zählt auch das Stinktier. Wir stellen es euch vor und zeigen, wie es aussieht. Außerdem gibt es alle Infos zu den Indizien und Spekulationen. Welcher

Wie sieht das Stinktier bei „The Masked Singer“ aus?

Das Stinktier ist das vierte Kostüm, das zur neuen „TMS“-Staffel vorgestellt wurde – und wohl mit das filigranste aller Kostüme. „Am schwierigsten war es, die gigantische Haarpracht des Stinktiers in die richtige Form zu bringen und so zu festigen, dass die Frisur selbst bei Bewegung bestehen bleibt, selbst bei Bewegung. Das war ein Kampf gegen die Schwerkraft, denn die langen Haare sind echt schwer“, so Maskenbauerin Marianne Meinl zum Konzept der Maske. Wie es im Detail aussieht, seht ihr hier:

Mit ihrer Mischung aus schwarz und weiß wirkt die Maske absolut zeitlos. Als besonderes Schmankerl wurde ein historisches Schnittmuster von Charles Frederick Worth, dem Begründer der Haute Couture, aus dem Jahr 1864 verfremdet. Insgesamt wurden 500 Stunden für das Stinktier aufgewendet.

>> Ritterschlag für „The Masked Singer“ – neuer Sendeplatz für den TV-Hit im Herbst <<

Wer aber im Kostüm stecken wird, muss sehr behutsam mit der Maske umgehen. denn der über vier Meter lange Schwanz ist besonders sensibel und droht, leicht Schaden zu nehmen. Daher ist äußerste Vorsicht geboten, wenn das Stinktier auf die Bühne kommt. So ein Schwanz will schließlich geschützt sein.

Das Stinktier bei „The Masked Singer“: Welche Spekulationen gibt es?

An dieser Stelle folgen die Zuschauer- und Rateteam-Tipps.

>> „The Masked Singer“: Sendestart, Kostüme, Detektive – die Infos zur 5. Staffel <<

Das sind die anderen Kostüme bei „The Masked Singer“: