Sylvie Meis Alpaka The Masked Singer
Foto: Willi Weber/ProSieben/dpa

In der dritten Folge der dritten Staffel von „The Masked Singer“ haben die Zuschauer entschieden: Das Alpaka ist raus. Unter dem Kostüm steckte ein echter Hochkaräter: Sylvie Meis! Wir sagen euch, wie die dritte Folge verlief und wie die Fans der Pro-Sieben-Show auf Twitter reagierten.

In der Vorwoche wurde der Hummer geknackt. Moderator Jochen Schropp erhielt am die wenigsten Stimmen der Zuschauer – und musste daher sein Kostüm ablegen, in dem er zuvor sein Folgen lang noch unerkannt an der Musikrätsel-Sendung teilgenommen hatte. Juror Bülent Ceylan hatte mit seinem Tipp vor der Enttarnung goldrichtig gelegen. In der ersten Folge war Veronica Ferres rausgeflogen und als Biene enttarnt worden.

Und nun also Sylvie Meis. Die niederländische Moderatorin sagte nach ihrer Enttarnung, dass sie sehr viel Spaß an der Teilnahme hatte. „Ich bin super, super, super stolz, dass ich mich getraut habe. Weil: Ich habe noch nie wirklich gesungen“, sagte Meis, als die Show für sie vorbei war. Und sie verriet noch nicht einmal ihrem Sohn, dass sie wochenlang unter dem Kostüm des Alpakas steckte. „Weil ich wirklich nicht gut lügen kann“, gestand Sylvie Meis am Ende der Live-Show.

>> Fotos: Die schönsten Bilder von Sylvie Meis auf Instagram <<

Vor der Enttarnung war vor allem den sehr kleinen Füßen des Alpakas Beachtung geschenkt worden. Rateteam-Mitglied Bülent Ceylan (44) tippte auch deswegen am Ende korrekt auf Meis. „Wie geil ist das denn? Ich habe dich an zwei Sachen erkannt: Der Akzent und an deinen Füßen!“», rief der Komiker, als die Moderatorin schließlich abgekämpft vor ihm stand. Meis gab offen zu: „Ich habe kleine Füße, das stimmt.“ Es handle sich um Größe 36.

Sylvie Meis wurde 2005 in Deutschland bekannt. Damals zog sie mit ihrem damaligen Ehemann, dem Fußball-Profi Rafael van der Vaart nach Hamburg. Während Rafael die Herzen der HSV-Fans im Sturm eroberte, lag Sylvie schnell die ganze Stadt zu Füßen. Die beiden wurden DAS Promi-Paar Hamburgs. 2013 trennte sich das Paar, da war van der Vaart längst nicht mehr der große Star in Hamburg, Sylvie aber längst eine echte Größe in der deutschen TV-Landschaft.

>> Fotos: Die schönsten Promi-Frauen über 40 Jahre <<

Sylvie Meis saß von 2008 bis 2011 in der Jury der RTL-Show „Das Supertalent“. Von 2011 bis 2017 moderierte sie die Promi-Tanzshow „Let’s Dance“, an der sie zuvor selbst als Kandidatin teilgenommen hatte. Zudem wurde Sylvie Meis in Deutschland zum Werbe-Star und brachte später ihre eigene Unterwäsche-Linie heraus.

Im September 2020 heiratete sie in Florenz ihren Lebensgefährten Niclas Castello.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

>> „The Masked Singer“: Kandidaten, TV-Termine, Rateteam – alle Infos <<

Das tippten die Promis und die Zuschauer vor der Enthüllung

Kurz vor der Enttarnung gab die Jury noch einmal ihre finalen Tipps ab, wer unter der Maske steckt:

  • Bülent Ceylan: Sylvie Meis (Moderatorin)
  • Sonja Zietlow: Karoline Herfurth (Schauspielerin)
  • Carolin Kebekus: Nazan Eckes (Moderatorin)

Das sagten die Zuschauer:

  • Dagi Bee (YouTuberin)
  • Sylvie Meis (Moderatorin)
  • Karoline Herfurth (Schauspielerin)

Die besten Twitter-Reaktionen zu Folge 3 von „The Masked Singer“:

Anubis hat den ersten Auftritt und beschäftigt die Fans:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Danach kamen die Erdmännchen-Fans auf ihre Kosten – oder auch nicht:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Gast-Jurorin Carolin Kebekus gefällt vielen Zuschauern:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Das geht uns auch oft so:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Das wäre relativ spektakulär:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Das Thema kommt uns bekannt vor:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Manchmal erinnert „The Masked Singer“ die Fans an ihr eigenes Leben:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die Indizien erscheinen des öfteren ein wenig an den Haaren herbeigezogen:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Twitter sieht da einiges offenbar anders:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Das Thema Werbung bleibt ein Thema bei den Zuschauern:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die Jury muss sich ja nicht immer einig sein:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Es ist schon spät. Sehr spät:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Diese Duelle gab es in Folge 3 von „The Masked Singer“:

Runde 1:

Anubis – Erdmännchen

Der Anubis setzte sich im Duell mit den Erdmännchen durch und ist damit in der nächsten Woche wieder dabei.

Runde 2:

Alien – Nilpferd

In der zweiten Runde bekam das Alien mehr Stimmen der Zuschauer im Duell gegen das Nilpferd und ist damit auch in der nächsten Show wieder zu sehen.

Runde 3:

Frosch – Alpaka

In Runde 3 triumphierte der Frosch über das Alpaka und zieht damit direkt in die nächste Show ein.

Runde 4:

Katze – Skelett

Im letzten Duell des Abends hatte das Skelett im Duell mit der Katze das bessere Ende für sich.