Das Alien, die Biene und das Nilpferd bei The Masked Singer
Foto: Marc Rehbeck/ProSieben

Bald ist es wieder soweit! Das ProSieben-Erfolgsformat „The Masked Singer“ geht in die dritte Runde. Wann geht es los? Wer sitzt im Rateteam? Wie lauten die Sendetermine? Welche Kostüme sind dabei? Bei uns bekommt ihr alle Infos zur unterhaltsamen Gesangsshow.

Worum geht es bei „The Masked Singer“?

Der Reiz der Show liegt darin, dass im Vorfeld niemand weiß, welcher Prominente mitmacht. Die VIPs singen nämlich in aufwändig gestalteten Kostümen, sodass die Kandidaten nur anhand ihrer Gestik und Stimme erkannt werden können. Das Rateteam und die Zuschauer werden also vor ein Rätsel gestellt und spekulieren stets fleißig, welcher Star sich unter der Maske verbirgt. Erst wenn ein Kandidat ausscheidet, wird die Maske gelüftet und der Zuschauer erfährt, wer sich dahinter verbirgt.

>> Lena Meyer-Landrut bei „The Masked Singer“? Jurorin Sonja Zietlow hat schon eine Vermutung <<

Wann startet die dritte Staffel von „The Masked Singer“?

Am 20. Oktober 2020 geht der Ratespaß weiter, denn an diesem Tag startet „The Masked Singer“ in die dritte Staffel. Erst im Frühjahr 2020 wurde die zweite Staffel ausgestrahlt. Premiere feierte die Show in Deutschland im Sommer 2019 mit der ersten Staffel.

>> „The Masked Singer“: Das Faultier ist der große Sieger im Finale! <<

Welche Kostüme gibt es bei der dritten „The Masked Singer“-Staffel?

Mittlerweile sind alle Kostüme der dritten Staffel bekannt. Hier zeigen wir euch, wie die Kostüme aussehen, welche Spekulationen und Indizien es gibt und was die Zuschauer glauben, wer sich unter der Maske verbirgt:

>> „The Masked Singer“: Diese Frau steckt hinter den Kostümen <<

Wie lauten die Sendetermine der dritten „The Masked Singer“-Staffel?

Auch in der dritten Staffel werden insgesamt sechs Folgen ausgestrahlt. Der Sendeplatz bleibt erhalten: immer dienstags um 20.15 Uhr wird „The Masked Singer“ live aus Köln gesendet. Einzige Ausnahme: das Halbfinale wird bereits am Montag, 16. November ausgestrahlt.

  • Dienstag, 20. Oktober 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben (Show 1)
  • Dienstag, 27. Oktober 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben (Show 2)
  • Dienstag, 3. November 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben (Show 3)
  • Dienstag, 10. November 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben (Show 4)
  • Montag, 16. November 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben (Halbfinale)
  • Dienstag, 24. November 2020 um 20.15 auf ProSieben (Finale)

Wo kann ich „The Masked Singer“ im Stream gucken?

Neben der Ausstrahlung im linaren TV auf ProSieben bietet der Sender auch einen Livestream im Netz an. Auf „joyn.de“ können die jeweiligen Folgen kostenlos ab 20.15 Uhr parallel zur TV-Ausstrahlung im Stream verfolgt werden.

Wer sitzt im Rateteam bei „The Masked Singer“?

Zur Herbststaffel wird das Rateteam bei „The Masked Singer“ ausgetauscht. Sonja Zietlow und Bülent Ceylan sind bei der dritten Staffel die festen Mitglieder im Rateteam. Beide waren bereits bei „The Masked Singer“ dabei, allerdings als Kandidaten – Zietlow als Hase in Staffel 2, Ceylan als Engel in der Premieren-Ausgabe. Unterstützt werden Zietlow und Ceylan in jeder Show von einem wechselnden Promi-Rate-Gast.

Damit ersetzen Zietlow und Ceylan die beiden Ratemitglieder aus der zweiten Staffel Ruth Moschner und Rea Garvey – allerdings nur vorübergehend. Wie ProSieben mitteilte, sind Moschner und Garvey für die kommende Frühjahrsstaffel im Jahr 2021 wieder als feste Ratemitglieder eingeplant.

Die Gastjuroren in Staffel 3:

Folge 1: Dieter Hallervorden

Wie läuft die Abstimmung bei „The Masked Singer“?

Bei „The Masked Singer“ entscheiden allein die TV-Zuschauer, welche Kandidaten in die nächste Runde einziehen. Seit der zweiten Staffel können die „The Masked Singer“-Fans ihre Stimme einfach und kostenlos via App abgeben. Für den Star mit den wenigsten Klicks heißt es am Ende der Show: runter mit der Maske! Die anderen Promis treten in der kommenden Woche wieder auf.

Wer ist der Moderator bei „The Masked Singer“?

Wie schon in den ersten beiden Staffeln wird auch in der dritten Ausgabe Matthias Opdenhövel als Moderator durch die Show führen. Nur er und sieben weitere Personen eines 210-köpfigen Produktionsteams wissen, welche prominenten Kandidaten sich hinter den Masken verbergen.

>> Schlag den Raab, Sportschau, Masked Singer und ein Motorboot – das ist Matthias Opdenhövel <<

Welche Kandidaten haben in der ersten und zweiten „The Masked Singer“-Staffel mitgemacht?

Zu den Kandidaten der ersten Staffel von „The Masked Singer“ gehörten Sänger Max Mutzke als Astronaut, Sänger Gil Ofarim als Grashüpfer, Komiker Bülent Ceylan als Engel, Boxerin Susianna Kentikian als Monster, Moderator Daniel Aminati als Kudu, Sängerin und Moderatorin Stefanie Hertel als Panther, Model Marcus Schenkenberg als Eichhörnchen, Schauspieler Heinz Hoenig als Kakadu, Schauspielerin Susan Sideropoulos als Schmetterling und Sängerin Lucy Diakovska als Oktopus.

Ins Finale schafften es Mutzke, Ofarim, Ceylan, Kentikian und Aminati. Die erste Staffel gewinnen konnte schließlich Mutzke, der sich im Schlussduell mit „Tears in Heaven“ von Eric Clapton gegen Ofarim mit „Shallow“ von Lady Gaga und Bradley Cooper durchsetzte.

Bei der zweiten Staffel setzte sich Tom Beck als Faultier durch (so lief das Finale). Ebenfalls mit dabei waren Stefanie Heinzmann als Dalmatiner, Franziska Knuppe als Fledermaus, Angelo Kelly als Kakerlake, Rebecca Immanuel als Göttin, Caroline Beil als Roboter, Dieter Hallervorden als Chamäleon, Sonja Zietlow als Hase, Gregor Meyle als Drache und Mike Singer als Wuschel.

Welche Einschaltquoten hatte „The Masked Singer“ bisher?

Die erste Staffel von „The Masked Singer“ hatte von Ende Juni bis Anfang August 2019 einen durchschnittlichen Marktanteil von 28,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und war damit „die erfolgreichste ProSieben-Show seit Senderbestehen“, wie ProSieben erklärte. In der Spitze sahen bis zu 4,34 Millionen Menschen zu, durchschnittlich waren es 3,15 Millionen Menschen.

Die zweite Staffel konnte an den Erfolg der ersten Staffel nahtlos anknüpfen und den Quotenschnitt sogar nochmal steigern: von 3,15 Millionen auf 4,15 Millionen Zuschauern.