„The Masked Singer“ 2022: Matthias Opdenhövel hat Corona – Thore Schölermann springt ein

Beim Auftakt der sechsten Staffel zu "The Masked Singer" wird Moderator Matthias Opdenhövel Corona-bedingt fehlen. Seine Vertretung: Thore Schölermann.
Thore Schölermann
Der Monstronaut; Thore Schölermann; Foto: ProSieben/Willi Weber
Thore Schölermann
Der Monstronaut; Thore Schölermann; Foto: ProSieben/Willi Weber

Am Samstag startet „The Masked Singer“ in die sechste Staffel. Allerdings werden die Fans beim Auftakt auf Moderator Matthias Opdenhövel verzichten müssen: Der 51-Jährige hat sich mit Corona infiziert.

„Corona erweist sich hartnäckiger als gedacht. Deswegen sehe ich am Samstag zum ersten Mal ‚The Masked Singer‘ im Fernsehen“, erklärt der Moderator. Doch für Ersatz ist bereits gesorgt: Thore Schölermann seinen Kollegen vertreten – und der kennt sich als Monstronaut der vierten Staffel bestens im „TMS“-Studio aus.

„Lieber Monstronaut, danke fürs Einspringen. Aber bitte lass die Bude stehen, bis ich nächste Woche wiederkomme, Du kleine Abrissbirne“, gibt ihm Opdenhövel noch mit auf den Weg, bevor am Samstag um 20.15 Uhr der Startschuss auf ProSieben fällt. Dann darf wieder geraten und gerätselt werden, wer unter den neuen Masken steckt. Und ein paar Überraschungen gibt es da vorher ja auch noch, denn es sind noch längst nicht alle Masken bekannt.

Die Vorfreude bei Schölermann ist groß: „Ich liebe die Show und es ist mir eine Ehre, einzuspringen. Lieber Matthias, ich gebe mein Bestes, Dich einigermaßen standesgemäß zu vertreten. Gute Besserung!“

Mehr zu „The Masked Singer“ 2022: