„SWR Nachtcafé“ heute um 22 Uhr: Gäste und Thema der Sendung

1987 zeigte der SWR die erste Ausgabe vom Nachtcafé. Anfangs von Wieland Backes moderiert, ist mittlerweile seit 2015 Michael Steinbrecher Moderator der Talkshow. Am 24. Juni wird wieder eine Ausgabe gezeigt.
Michael Steinbrecher SWR Nachtcafé
Foto: Inga Kjer/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Michael Steinbrecher SWR Nachtcafé
Foto: Inga Kjer/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Seit mittlerweile über drei Jahrzehnten gibt es das SWR Nachtcafé. Dabei hat es in der Show aber nur zwei Gastgeber gegeben, geprägt wurde sie von Wieland Backes, mittlerweile führt Michael Steinbrecher durch die Show. Wir geben euch alle Infos und sagen euch, wer in der nächsten Ausgabe zu Gast ist.

Am 24. Juni 2022 strahlt der SWR von 22.00 Uhr bis 23.30 Uhr die nächste Nachtcafé-Ausgabe aus.

Das sind die Gäste im SWR Nachtcafé am 24. Juni:

  • Barbara Baumer
  • Petra D‘Elia
  • Anita Weidinger
  • Dr. Nahlah Saimeh

Das ist das Thema im SWR Nachtcafé am 24. Juni:

„Im Angesicht des Verbrechens“

Ob Mord, Totschlag oder brutale Entführungen – grausame Verbrechen machen uns oft Angst und faszinieren zugleich. Doch was machen sie mit Menschen, die direkt von ihnen betroffen sind oder diese verüben?

2012 verschwand Barbara Baumers Zwillingsschwester spurlos. Zwölf Monate später die traurige Gewissheit: Maria Baumer wurde kaltblütig ermordet. Als sich Jahre später herausstellte, dass es sich bei dem Täter um den Verlobten des Opfers handelte, wurde Barbara Baumer erneut der Boden unter den Füßen weggezogen: „Nie hätte ich gedacht, dass er es war. Ich trete Menschen jetzt definitiv skeptischer entgegen. Das Urvertrauen ist einfach weg.“

Was es bedeutet, wenn der eigene Sohn straffällig wird, musste Petra D‘Elia erfahren. Sie erkannte ihr eigenes Kind nicht wieder: Ihr Sohn stahl Geldkarten, bezahlte unter falschem Namen und betrog im Internet. „Ich lebte nicht mehr, sondern versuchte nur noch mein Kind zu retten. Doch er ließ sich nicht retten und ging immer weiter unter.“ Erst als ihr Sohn im Gefängnis landete, konnte die Mutter von vier Kindern kurz aufatmen. Bis die nächsten Probleme über sie hereinbrachen.

Der Albtraum vieler Menschen wurde für Anita Weidinger traurige Realität: Mitten in der Nacht stiegen Einbrecher in ihr Haus ein, drangen in ihr Schlafzimmer ein und attackierten sie und ihren Mann. Sie überlebte den Angriff, doch ihr Partner erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen. Seit dieser Nacht ist für sie nichts wie vorher: „Seit dem Einbruch zittere ich und schlafe schlecht. Oder ich werde nachts wach und muss weinen.“

Warum Menschen Verbrechen begehen, weiß Dr. Nahlah Saimeh. Als forensische Psychiaterin erstellt sie Gutachten über Gewalttaten und blickt regelmäßig in den Abgrund des Bösen: „Gewaltkriminalität hat mit urmenschlichen Motiven zu tun: Eifersucht, Neid, Habgier, Konkurrenzgefühle und Rache.“ Unter bestimmten Bedingungen, so die Psychiaterin, kann jeder Mensch straffällig werden. Aber traumatisierende Erlebnisse und eine schlimme Kindheit führen nicht automatisch zu einer Verbrecherkarriere.

Das SWR Nachtcafé in der Wiederholung:

  • Samstag, 25. Juni, 10.15 Uhr (SWR)
  • Samstag, 25. Juni, 12.30 Uhr (hr)

Das SWR Nachtcafé im TV, Stream und in der Mediathek

An jedem Freitagabend gibt es im SWR Fernsehen das Nachtcafé, die Sendung ist also eine echte Institution auf dem dritten Programm. Im Gegensatz zu anderen Talkshows im Öffentlich-Rechtlichen gibt es nur einen Gastgeber, während es etwa in der NDR Talk Show zwei Moderatoren-Duos gibt: Michael Steinbrecher führt durch jede Ausgabe.

Die Ausstrahlung findet weiterhin im SWR Fernsehen statt. Wie eigentlich alle Formate des Öffentlich-Rechtlichen kann man die Sendung aber auch zeitgleich im Live-Stream im Internet verfolgen.

Alle Ausgaben stehen danach ein Jahr lang in der ARD Mediathek zur Verfügung, dort können sich die Zuschauer die Shows dann noch einmal auf Abruf zu Gemüte führen. Hier gibt es die Möglichkeit, sich die vergangenen Ausgaben noch einmal anzuschauen.

Das ist der Moderator des SWR Nachtcafé

Das Konzept des SWR Nachtcafé ist eng mit seinen Gastgebern verbunden. Denn, wie bereits thematisiert, gibt es bei anderen Talk-Formaten im Öffentlich-Rechtlichen viele Moderatoren.

Im SWR Nachtcafé hat es seit der ersten Ausstrahlung 1987 sage und schreibe zwei Moderatoren gegeben. Mittlerweile hat Michael Steinbrecher, den viele noch als Moderator des „Aktuellen Sportstudio“ kennen werden, die Zügel übernommen.

Bis Ende 2014 führte Wieland Backes durch die Sendung und das seit der ersten Ausgabe – also insgesamt über 27 Jahre. Backes moderierte insgesamt 706 Sendungen.

Wieland Backes

Wieland Backes moderierte das Nachtcafé 27 Jahre lang. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Backes verkündete einige Monate vor seiner letzten Sendung, dass er die Moderation aus freien Stücken abgeben werde. Durch den Wechsel zu Steinbrecher wurde auch an einigen Aspekten der Sendung gefeilt – so wurde etwas das „Bargespräch“, in dem ein Gast ein Einzelgespräch mit Backes hatte, aus dem Format genommen.

Der SWR Nachtcafé Podcast – Das wahre Leben

Wer noch mehr interessante Menschen und Geschichten rund um die Themen Familie, Liebe, Beruf und Co. hören möchte, dem wird der SWR Nachtcafé – Das wahre Leben Podcast gefallen. Hier spricht Moderator Michael Steinbrecher alle zwei Wochen mit spannenden Persönlichkeiten, die eine Menge zu erzählen haben. Den Podcast findet ihr in Apps wie Spotify, Apple Podcasts und der ARD Mediathek.

Das SWR Nachtcafé bei „Talk am Dienstag“

Seit September 2019 gibt es das Format „Talk am Dienstag“ im Ersten. Dort wird dienstags um 22.50 Uhr eine der vielen Talkshows, die eigentlich in den dritten Programmen läuft, ausgestrahlt.

Das SWR Nachtcafé ist ein Teil davon. Die anderen Formate sind „3 nach 9“ (Radio Bremen), der „Kölner Treff“ (WDR), „Hier spricht Berlin“ (rbb), die „NDR Talk Show“ (NDR) sowie „Club 1“ (BR). Eine Regel, wann welches Format läuft, gibt es dabei nicht.

Hier bekommt Ihr Infos zu den aktuellen Folge anderer Talkshows: