„Sturm der Liebe“: Vorschau – so geht es in den nächsten Folgen weiter

"Sturm der Liebe" ist ein absoluter Dauerbrenner der ARD. Die Telenovela erfreut sich großer Beliebtheit und ist aus dem Nachmittagsprogamm im Ersten nicht mehr wegzudenken. In unserer Vorschau erfahrt ihr, wie es in den nächsten Folgen in der Welt des Fünf-Sterne-Hotels "Fürstenhof" weitergeht.
Sturm der Liebe Lea Wegmann
Foto: ARD/Christof Arnold

„Sturm der Liebe“ ist ein absoluter Dauerbrenner der ARD. Die Telenovela erfreut sich großer Beliebtheit und ist aus dem Nachmittagsprogamm im Ersten nicht mehr wegzudenken. In unserer Vorschau erfahrt ihr, wie es in der Welt des Fünf-Sterne-Hotels „Fürstenhof“ weitergeht.

Immer von montags bis freitags um 15.10 Uhr läuft die neue „Sturm der Liebe“-Folge im Ersten. Hier stellen wir euch alle Hauptdarstellerinnen und Hauptdarsteller ausführlich vor.

Ihr wollt alle Infos zu „Sturm der Liebe“ auf einen Blick haben? Hier erfahrt ihr unter anderem, wo die Serie eigentlich gedreht wird und wie die Einschaltquoten aussehen.

Achtung: Spoiler!

„Sturm der Liebe“ am Montag, 29. November 2021: Vorschau auf Folge 3728

Am „Fürstenhof“ wird ein neuer Sommelier gesucht. Constanze schlägt Erik ihren Cousin Henning vor, der einen hervorragenden Ruf hat. Als Maja und Shirin kurz darauf erfahren, dass Henning möglicherweise an den „Fürstenhof“ kommt, kann sich Shirin gar nicht vorstellen, dass er inzwischen ein renommierter Sommelier sein soll. Doch als sie Henning begegnet und ihn im ersten Moment nicht erkennt, ist es um sie geschehen.

Vanessa ist nach Gerrys Geständnis fassungslos und will nichts mehr mit Max zu tun haben. Dieser lässt in seiner Verzweiflung seine Wut an Gerry aus, doch Shirin stellt sich schützend vor ihn und macht Max eine gepfefferte Ansage. Dadurch flammen Gerrys Gefühle für sie wieder auf und er fasst einen Entschluss.

Michael kehrt von seiner Anhörung zurück und verkündet Rosalie überglücklich, dass er seine Approbation behalten und seine Praxis wieder öffnen darf. Als er am nächsten Tag seine persönlichen Sachen in die Praxis bringt, steht als erster Patient Robert auf der Matte.

In Folge 3728 kommt Majas und Constanzes Cousin Henning von Thalheim, gespielt von Matthias Zera, an den „Fürstenhof“. Als Shirin auf den renommierten Sommelier trifft, ist es um sie geschehen.

„Sturm der Liebe“ am Dienstag, 30. November 2021: Vorschau auf Folge 3729

Der Tag der Abreise ist für Maja und Florian gekommen. Mit einer Mischung aus Wehmut und Vorfreude nehmen die beiden auf einer kleinen Feier Abschied von ihrer Familie und ihren Freunden. Schließlich verlassen sie den „Fürstenhof“ und machen sich auf den Weg nach Kalifornien.

Die Spannungen zwischen Robert, Werner und Ariane halten an. Robert stellt sich auf Arianes Seite und fordert seinen Vater auf, mit den ständigen Attacken gegen sie aufzuhören. Werner gesteht Robert jedoch, dass er es nicht mehr mitansehen kann, wie sein Sohn ins Unglück rennt, und will Ariane vor die Tür setzen. Daraufhin macht Robert Werner eine klare Ansage.

Henning stellt eine Auswahl erlesener Weine, die er für sein Vorstellungsgespräch als Sommelier benötigt, vorübergehend an der Rezeption ab. Gleichzeitig bestellt Constanze für Majas und Florians Abschiedsfeier eine Kiste Wein, die ebenfalls an der Rezeption gelagert wird. Shirin, die den Wein für die Party abholen will, nimmt versehentlich die falsche Kiste und bringt Henning dadurch in die Bredouille …

„Sturm der Liebe“ am Mittwoch, 1. Dezember 2021: Vorschau auf Folge 3730

Erik und Werner planen gemeinsam das weitere Vorgehen gegen Ariane: Da es keine Beweise dafür gibt, dass diese ihre und Roberts Entführung selbst inszeniert hat, beschließen die beiden, falsch datierte Nachrichten von Ariane an Erik auf ihrem Handy zu installieren. Daraufhin schleicht sich Werner heimlich in ihr Zimmer …

Auf der Suche nach dem geheimnisvollen Verfasser der Flaschenpost findet Alfons in einem alten Reservierungsbuch einen Hugo, der vor 20 Jahren Urlaub im „Fürstenhof“ gemacht hat. Auch Hildegard erinnert sich daraufhin an den sehr freundlichen Gast, der ihr damals sogar ein Abschiedsgeschenk überreicht hat. Für Alfons gibt es demnach nur eine Schlussfolgerung …

Max hofft verzweifelt, dass Vanessa ihm seinen Seitensprung verzeihen kann und überlegt, was er tun kann. Daraufhin beschließt er, vor dem Haus der Sonnbichlers das Lied zu singen, bei dem sich Vanessa damals in ihn verliebt hat. Doch statt Vanessa kommt jemand anderes aus dem Haus …

Ariane richtet einen Umtrunk für die Belegschaft des Hotels aus, da es der „Fürstenhof“ unter die Top 500 der weltbesten Hotels geschafft hat. Dabei versucht Shirin geschickt, Henning beim Smalltalk ein paar Details aus seinem Leben zu entlocken, doch dieser lässt sie gekonnt abblitzen. Aber Shirin gibt nicht auf …

„Sturm der Liebe“ am Donnerstag, 2. Dezember 2021: Vorschau auf Folge 3731

Robert verschweigt Ariane den Grund für seinen Streit mit Werner, um eine weitere Eskalation zu vermeiden. Später trifft Werner auf Erik, dem er von seinem gescheiterten Versuch, Ariane zu überführen, erzählt, und die beiden hecken eine neue Strategie aus. Kurz darauf lernen Robert und Ariane ihren neuen Mitbewohner kennen …

Shirin entlockt Selina, dass Henning eine Vorliebe für Kunst und Kultur hat. Daraufhin organisiert Shirin Karten für eine Ballett-Matinee und bringt Henning geschickt dazu, mitzukommen. Um sich nicht zu blamieren, liest sie sich ins Thema ein, doch Henning durchschaut sie sofort …

Hildegard überlegt, Hugo zu kontaktieren, aber Alfons hält das für keine gute Idee. Durch Vanessa wird Hildegards Interesse erneut geweckt und sie möchte erfahren, wie es Hugo heute geht und was er zum Fund seiner Flaschenpost sagen würde. Kurzerhand ruft sie ihn an …

Max gibt nicht auf, um Vanessa zu kämpfen, und versucht vergeblich, einen Brief an sie zu schreiben. Obendrein vernachlässigt er in seinem Liebeskummer den Haushalt in der WG und gerät deswegen mit Erik aneinander. Dieser sagt ihm auf den Kopf zu, dass bald niemand mehr zu ihm steht, wenn er weiter in Selbstmitleid versinkt. Daraufhin sucht Max noch einmal Vanessa auf …

„Sturm der Liebe“ am Freitag, 3. Dezember 2021: Vorschau auf Folge 3732

Gerry besorgt sich von Shirin ein kleines Wellnesspaket, das er Vanessa schenkt und behauptet, es sei von Max, damit die beiden sich wieder versöhnen. Doch Vanessa durchschaut sofort, dass das Geschenk nicht von Max stammt, weshalb Gerry es zu Shirin in den Beautysalon zurückbringen will. Als er hereinkommt, erfährt er eine herbe Enttäuschung …

Ariane ärgert sich über Eriks Einzug in die Saalfeldwohnung und warnt ihn eindringlich, nicht gegen ihre Beziehung mit Robert vorzugehen. Da Werner genau das von ihm verlangt, wird Erik unwohl bei der Sache, weil er nicht in Arianes Schusslinie geraten will. Daher versucht er, eine andere Möglichkeit zu finden, sie ans Messer zu liefern …

Den Sonnbichlers wird ein Päckchen ohne Absender geliefert. Alfons befürchtet zunächst, dass es sich um ein Geschenk von Hugo, dem damaligen Verehrer von Hildegard, handelt. Doch dann erfährt er, von wem das Päckchen wirklich stammt …

Henning möchte Shirin einen Denkzettel für ihre Hänseleien aus der Kindheit verpassen. Daher ködert er sie bei kaltem Wetter zum See und macht ihr weis, dass es ihn sehr beeindrucken würde, wenn sie eine Runde schwimmen würde. Shirin ist hin- und hergerissen …

„Sturm der Liebe“ am Montag, 6. Dezember 2021: Vorschau auf Folge 3733

Robert wiegelt Eriks Versuche, ihn gegen Ariane aufzubringen, locker ab. Diese will Robert währenddessen zeigen, dass sie in eine gemeinsame Zukunft mit ihm blickt, indem sie ein Foto von ihm auf ihren Nachttisch stellt. Robert findet diese Geste zwar befremdlich, aber dennoch verbringen die beiden einen schönen Abend miteinander. Doch am nächsten Tag gibt es für Ariane ein böses Erwachen.

Gerry ist sehr enttäuscht, als Shirin ihm gesteht, dass sie sich in Henning verliebt hat. Er vertraut sich in seinem Kummer Erik an, der beschließt, Gerry aufzubauen, indem er ihn zu einem Männerabend einlädt. Gerry wünscht sich daraufhin einen Ausflug ins Café „Liebling“. Da das allerdings nicht das ist, was Erik sich vorgestellt hatte, verabschiedet er sich schon bald und überlässt Gerry im Café seinem Schicksal.

Constanzes Chef Thomas Heilmeier checkt am „Fürstenhof“ ein. Da dieser ihr eine Partnerschaft in seiner Kanzlei in Aussicht stellt, bemüht Constanze sich, einen besonders guten Eindruck bei ihm zu hinterlassen. Doch dann bestellt er sie auf sein Zimmer und macht ihr ein dubioses Angebot.

„Sturm der Liebe“ am Dienstag, 7. Dezember 2021: Vorschau auf Folge 3734

Werner verletzt sich im Stall leicht am Bein und dabei entwischt ihm sein Pferd. Kurzerhand verdonnert er Erik, der zufällig vorbeijoggt, das Pferd wieder einzufangen. Als Erik das Pferd schließlich findet, übermannt ihn die Angst, sich dem Pferd zu nähern, und er sucht händeringend nach einer anderen Lösung.

Ariane kann nicht verhindern, dass Robert das ausgetauschte Foto auf ihrem Nachttisch sieht. Ihr Verdacht fällt sofort auf Erik und Werner, doch beide leugnen, in der Nacht in Arianes Zimmer geschlichen zu sein. Um der Sache ein Ende zu setzen, installiert Ariane kurzerhand ein Sicherheitsschloss an ihrer Tür.

Constanze beschließt, zunächst einmal herauszufinden, was sich in dem Koffer befindet, den sie für Heilmeier in die Schweiz bringen soll. Als es ihr gelingt, das Schloss zu knacken, staunt sie nicht schlecht, als sie stapelweise Schwarzgeld vorfindet. Dieses wird ihr wenig später zum Verhängnis.

Max startet einen weiteren Versuch, sich mit Vanessa auszusprechen, doch diese blockt ihn sofort ab. Um weiteren Annäherungsversuchen von Max zu entgehen, nimmt Vanessa spontan Urlaub, um in ein Trainingscamp zu fahren. Doch kurz vor ihrer Abreise begegnet sie noch einmal Max.

„Sturm der Liebe“ am Mittwoch, 8. Dezember 2021: Vorschau auf Folge 3735

Ariane erhält einen mysteriösen Drohanruf und vermutet erneut, dass Werner und Erik dahinterstecken. Während sie Erik daraufhin zur Rede stellt und verlangt, mit dem Psychoterror aufzuhören, gibt Robert bei der Polizei eine Anzeige gegen Werner auf. Als dieser kurz darauf davon erfährt, ist er schwer getroffen.

Constanze ist am Boden zerstört, weil sie ihren Job bei Heilmeier verloren hat. Sie rafft sich aber schnell wieder auf und bewirbt sich in diversen renommierten Kanzleien. Und tatsächlich wird sie zu Selinas und ihrer Freude zu mehreren Vorstellungsgesprächen eingeladen, doch ihr ehemaliger Chef macht ihr erneut einen Strich durch die Rechnung.

Rosalie prophezeit Shirin, dass ihr Liebeshoroskop für den Tag sehr gut aussieht. Zunächst winkt Shirin belustigt ab, doch kurz darauf erhält sie überraschend eine Einladung von Henning und beginnt, an die Wahrhaftigkeit des Horoskops zu glauben. Herausgefordert vom Schicksal fasst sie daher einen Entschluss.

Alfons muss feststellen, dass er vor lauter Sorge um Vanessa seine Platzreifeprüfung im Golf völlig vergessen hat und diese findet bereits am nächsten Tag statt. Kurzerhand bittet er Gerry, mit ihm zu trainieren und ihn in der Theorie abzufragen. Doch dieses Vorhaben geht nach hinten los.

„Sturm der Liebe“ am Donnerstag, 9. Dezember 2021: Vorschau auf Folge 3736

Werner und Erik hoffen, dass Arianes Nervenkostüm so angeschlagen ist, dass sie sich bald selbst verrät. Kurz darauf macht diese allein einen Spaziergang im Wald und wird dort überrumpelt und betäubt. Als Ariane wieder zu sich kommt, reagiert sie panisch und bezichtigt sofort Werner und Erik, sie überfallen zu haben. Doch Robert kann den beiden ein Alibi geben.

Als Shirin ihr Kleid für den Opernbesuch mit Henning im Personalraum aufhängt, kommt ausgerechnet Gerry hinzu und macht ihr Komplimente. Aus schlechtem Gewissen gesteht Shirin ihm, dass sie mit Henning verabredet ist, versichert ihm aber gleichzeitig, dass er immer ihr bester Freund bleiben wird. Später erlebt Shirin einen prickelnden Abend mit Henning, doch anschließend macht dieser ihr eine Ansage, mit der sie nicht gerechnet hat.

Constanze ist traurig, da Heilmeier dafür gesorgt hat, dass alle Kanzleien, bei denen sie sich beworben hat, ihr Absagen erteilen. Aber dann bietet sich ihr eine neue Perspektive: Christoph sucht für ein neues lukratives Projekt eine juristische Beratung. Doch so hat sich Constanze ihre Karriere eigentlich nicht vorgestellt.

„Sturm der Liebe“ am Freitag, 10. Dezember 2021: Vorschau auf Folge 3737

Bei einem gemeinsamen Angelausflug mit Alfons fischt Gerry durch Zufall seine Flaschenpost aus dem Wasser, die eigentlich für Shirin bestimmt war. Daraufhin beschließt er, ihr die Flaschenpost auf einem anderen Weg zukommen zu lassen. Tatsächlich findet Shirin die Flasche kurz darauf im Springbrunnen, aber durch das Wasser sind Teile des Briefs unleserlich geworden.

Robert befürchtet, dass Ariane langsam den Verstand verliert, und schickt sie zu Michael. Diese kommt dem nach und lässt Michael ihr Blut untersuchen, da sie vermutet, dass ihr jemand eine Droge verabreicht hat. Doch als das Testergebnis negativ ist, greift Ariane zu einer anderen Maßnahme, um sich im Notfall verteidigen zu können.

Da Constanze lieber als Anwältin statt als Christophs juristische Beraterin arbeiten will, schaut sie sich im Ausland nach geeigneten Stellen um. Davon ist Selina allerdings nicht begeistert, da sie ihre Tochter erst seit kurzem wieder bei sich hat. Auch Constanze stellt fest, dass sie Bichlheim ungern so schnell wieder verlassen möchte und zieht Christophs Angebot wieder in Betracht.

In der erfolgreichen ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ gibt es immer wieder Drama, bis es letztlich zum Happy End kommt. Neben den schönen Aspekten des Lebens werden bei „Sturm der Liebe“ aber auch die Schattenseiten dargestellt – der Tod. Hier zeigen wir euch, welche Hauptfiguren bereits gestorben sind.

ARD