TV-Coup: ZDF schnappt sich Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow

Das ZDF hat einen echten Coup gelandet. Für "The Dog House" konnte der Mainzer Sender Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow verpflichten. In der neuen Show werden Hunde aus einem Berliner Tierheim an neue Herrchen vermittelt.
ZDF-Show The Dog House" mit Sonja Zietlow
Foto: Christine Limmer/ZDF/dpa

Das ZDF rüstet auf! Während der ARD die Frauen weglaufen – zuletzt verkündete Linda Zervakis ihren Abschied als „Tagesschau“-Sprecherin –, hat sich der Sender aus Mainz die Dienste von Sonja Zietlow gesichert.

Die Dschungelcamp-Moderatorin und RTL-Allzweckwaffe, die bereits im vergangenen Jahr mit einem Abstecher zu ProSieben und „The Masked Singer“ aufhorchen ließ, wird im Zweiten „The Dog House“ präsentieren.

In der neuen ZDF-Show „The Dog House“ sollen Hunde und Herrchen zueinanderfinden. Die Tiere werden aus einem Berliner Tierheim vermittelt. An den Start gehen soll die Sendung voraussichtlich im Juni. Zunächst hatte „Bild“ berichtet.

>> Sonja Zietlow wehrt sich gegen Dschungelcamp-Kritiker <<

„Moderatorin Sonja Zietlow engagiert sich seit Jahren im Tierschutz und bei der Vermittlung von in Not geratenen Hunden“, heißt es in der Mitteilung. Die 52-Jährige selbst sagt, sie freue sich auf die Sendung: „Mensch und Hund – das ist eine besondere Verbindung, und ich glaube, dass ich ein ganz spezielles Händchen für die Vermittlung von Vierbeinern habe.“ Die Dreharbeiten für „The Dog House“ beginnen laut ZDF im Mai, vorerst seien fünf Folgen geplant.

Sonja Zietlow moderiert seit 2004 das RTL-Reality-Format „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sowie weitere Formate für den Privatsender. Gibt das womöglich Probleme? Wohl eher nicht. „Da ich keinen Exklusivvertrag mit RTL habe, brauche ich keine explizite Erlaubnis. Ich arbeite gern dort, wo ich erwünscht bin und ich schöne Formate bereichern darf“, wird Zietlow vom Blatt zitiert.

dpa