Maritta und Almklausi
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Etwas verspätet wartet diesen Herbst noch ein ganz besonderes Leckerlie auf Trash-TV-Fans: Am 5. Oktober 2021 startet „Das Sommerhaus der Stars“ in die sechste Staffel. Mit dabei sind unter anderem Almklausi (52, bürgerlich Klaus Krehl-Meier) und seine Frau Maritta Krehl (35).

„Sommerhaus der Stars“ 2021: Woher kennt man die Kandidaten Almklausi und Maritta?

Almklausi startete seine Karriere als Party-DJ, Sänger und Entertainer bereits Ende der 1980er Jahre. 2002 gelang ihm dann sein „Durchbruch“ mit „Hey kleines Luder“ (feat. DieLuderZ), das er auf die Melodie von „Hey Pipi Langstrumpf“ trällerte:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Im Jahr 2007 dann der nächste Karriere-Step: Für den damaligen deutschen Meister VfB Stuttgart sang „Sommerhaus der Stars“-Kandidat Almklausi, der sich damals noch „Schwaben König“ nannte, eine umgeschriebene Version von DJ Ötzis „Ein Stern“. Mit der umgetexteten Fassung „Ein Stern, der über Stuttgart steht“ landete Almklausi damals als „Schwaben König“ sogar in den Charts.

>> „Das Sommerhaus der Stars“ 2021: Kandidaten-Paare, TV-Übertragung, Regeln – alle Infos <<

2018 veröffentlichte er mit „Specktakel“ den Party-Hit „Mama Laudaaa“, für den er für den Ballermann-Award in der Kategorie „Hit“ ausgezeichnet wurde. Seine Gattin Maritta hat bislang zwar keine Erfahrung als Rampensau, ist durch kleinere Schauspielauftritte und Model-Jobs jedoch schon kameraerprobt. Die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau ist gespannt, wie ihr das Reality-Showbusiness gefällt.

„Das Sommerhaus der Stars“-Kandidaten Almklausi und Maritta auf Instagram: So beliebt sind sie im Netz

Almklausi begeistert auf seinem Instagram-Kanal täglich stolze 33.900 Follower (Stand Oktober 2021) mit Konzert-Mitschnitten und privaten Schnappschüssen mit seiner Frau oder dem gemeinsamen Sohn Lauri.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Almklausi (@almklausi)

Auch Maritta ist online aktiv und hält ihre 2949 Fans (Stand Oktober 2021) mit professionellen Fotos und Einblicken in ihr Privatleben auf dem Laufenden. So schreibt sie auf Instagram beispielsweise offen über das Handicap ihres Sohnes Lauri (3), der drei Monate zu früh auf die Welt kam.

>> Sommerhaus der Stars 2021: Das sind die neun Paare im Überblick <<

„Sommerhaus der Stars“-Kandidaten Almklausi und Maritta: Warum nehmen Sie teil?

Im „Sommerhaus der Stars“-Podcast auf AudioNOW verraten Klaus und Maritta, warum sie an der trashigen RTL-Sendung teilnehmen. „Im Sommerhaus kann man mal andere Menschen kennenlernen, mal gucken, wie reagieren andere so. Meine Frau kenne ich ja in- und auswendig“, sagt Almklausi, der bürgerlich Klaus Krehl-Meier heißt.

Auch Maritta ist gespannt, was sie im „Sommerhaus der Stars“ erwartet und wie sie sich mit ihrem Almklausi verstehen wird: „Wir freuen uns darauf, weil wir da keine Kinder und keinen Alltag haben, weil wir nur uns haben. Wir haben nichts drumherum, keine Termine und können einfach nach neun Jahren Ehe anders miteinander umgehen.“

>> „Das Sommerhaus der Stars“: Diese Paare sind inzwischen getrennt <<

„Sommerhaus der Stars“-Kandidaten Almklausi und Maritta: Das macht die beiden zu einem starken Paar

Seit 2012 gehen Almklausi und Maritta durch dick und dünn, lieben sich seit neun Jahren und sind sechs davon sogar verheiratet. Gemeinsam haben sie einen Sohn und ziehen Marittas Tochter aus einer früheren Beziehung gemeinsam groß.

Wie Maritta im „Sommerhaus der Stars“-Podcast verrät, habe es während des Lockdowns aber öfter gekracht zwischen ihr und ihrem Almklausi. „Er hat zuhause einfach gar keine Aufgaben. Das Haus, die Kinder, der Garten und der Hund. Das ist alles mein Bereich. Er konnte da nichts machen.“ Umso schöner, dass ihre Beziehung diese schwere Zeit nun überstanden hat und sie gemeinsam im „Sommerhaus der Stars“ ihren Zusammenhalt erneut stärken können.

„Sommerhaus der Stars“-Kandidaten Almklausi und Maritta: Was lassen die beiden bei ihrem Einzug zu Hause?

Ins „Sommerhaus der Stars“ in Bocholt (NRW) ziehen Almklausi und Maritta ohne Kinder und ohne ihren neuen Hund ein. Wie lange sie es ohne ihre Familie in dem schmuddeligen Bauernhaus mitten im Nirgendwo aushalten müssen, wird die Zeit zeigen.

>> Sommerhaus der Stars 2021: RTL will mehr Humor im Reality-TV <<

„Sommerhaus der Stars“ 2021: Wie stehen die Chancen von Almklausi und Maritta Krehl?

Die beiden wollen an jedem Spiel teilnehmen und natürlich immer ihr Bestes geben. Allerdings gibt es einige Einschränkungen, die ihnen zum Verhängnis werden könnten. Denn Klaus leidet unter Höhenangst, wie er im „Sommerhaus“-Podcast vorab verrät: „Ich habe Angst, wenn es keinen Boden gibt.“

Maritta sei schlecht im Rechnen, das sei eher „Klausis Ding“, gibt sie zu. Bei sportlichen Spielen sollten die beiden allerdings einen Vorteil haben. Immerhin arbeitete Maritta früher als Fitnesstrainerin und war Profi im Synchronschwimmen. „Ich hab‘ schon einen stabileren Körper als so ein Mager-Mäuschen“, ist sie sich sicher.

Die anderen „Sommerhaus“-Paare im Porträt: