Das Finale von „Germany’s next Topmodel“ (GNTM) steigt heute Abend um 20.15 Uhr. Wegen Corona zwar unter nicht ganz normalen Bedingungen, aber Heidi Klum muss trotzdem toll aussehen, das ist klar. Und weil sie ein Profi ist, hat sich die 46-Jährige was einfallen lassen.

Heidi Klum hat sich während der Corona-Krise mit Mundschutz, in Netzstrümpfen und Pumps von ihrem Friseur die Haare färben lassen. „Social distancing highlights“, schrieb Klum auf Instagram zu einem sehr sexy Foto, das sie auf einem Gartenstuhl zeigt, während Friseur Lorenzo Martin ihr unter freiem Himmel in Kalifornien Strähnchen verpasst.

Hier ist das heiße Posting der „Model-Mama“:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Auch der Hairstylist trägt Mund-Nasen-Schutz, zudem hat er originelle „Schutzkleidung“ an: Ein aufgespannter Regenschirm vor seinem Bauch trennt ihn von Klum, seine Arme greifen durch zwei Löcher in dem Schirm.

GNTM 2020: Diese vier Kandidatinnen stehen im Finale – Heidi Klum nicht vor Ort

Mit dem Posting hatte Klum die Lacher auf ihrer Seite. Und gleichzeitig rührte sie vor dem großen „GNTM“-Finale noch ein wenig die Werbetrommel. Sie ist halt ein Profi durch und durch.

Zum Finale der ProSieben-Show „Germany’s next Topmodel“ an diesem Donnerstag (21. Mai) in Berlin soll Klum aus ihrer Wahlheimat Los Angeles live zugeschaltet werden. Wegen Reisebeschränkungen durch die Corona-Krise konnte die Moderatorin nicht persönlich anreisen. Das gab es noch nie in der „GNTM“-Geschichte: ein Finale ohne Heidi Klum live vor Ort.

Nach Morddrohungen: GNTM-Lijana bekommt Polizeischutz beim Finale

Während die 46-jährige Heidi das Treiben also per Videoschalte aus dem fernen Los Angeles perfekt gestylt beobachten wird, ist Rebecca Mir, die „GNTM“-Zweitplatzierte aus dem Jahr 2011 als Gastjurorin vor Ort.

GNTM: Die Germany’s-Next-Topmodel-Gewinnerinnen im Überblick

Im Finale stehen in diesem Jahr die 20-jährige Sarah P., die gleichaltrige Maureen, die Tiermedizinische Fachangestellte Jacky (21) und Studentin Lijana (23).

Klum hatte sich Mitte März mit erkältungsähnlichen Symptomen zu Hause isoliert und auf Sars-CoV-2 testen lassen. Später gab die „Germany’s next Topmodel“-Moderatorin Entwarnung, dass sie nicht mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sei. Auch bei Klums Mann, Musiker Tom Kaulitz (30), war der Test negativ ausgefallen.

Quelle: mit Agenturmaterial von dpa