Schock für Anna Wilken: Ex-GNTM-Star hat ihr Baby verloren

Ex-GNTM-Star Anna Wilken hat ihr Baby in der neunten Schwangerschaftswoche verloren. Die künstliche Befruchtung ist somit fehlgeschlagen, nun trauert das Model.

Das Weihnachtsfest hätte so schön werden können.  Doch nun steht es unter einem traurigen Stern für Anna Wilken und ihren Freund. Denn wie die ehemalige Teilnehmerin von „Germanys Next Topmodel“ auf ihrem Instagram-Kanal bekannt gab, hat die 25-Jährige eine Fehlgeburt erlitten.

>> Südkorea: Schlimme Verwechslung – Kind bei falscher Frau abgetrieben <<

Dazu postete sie ein Foto und schrieb: „Eigentlich wäre ich jetzt schon fröhlich in der 9. Schwangerschaftswoche – eigentlich. Doch das Herz von unserem kleinen Licht hat nicht geschlagen und wir lassen es gerade schweren Herzens gehen. Unsere kleine Welt steht seitdem still.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anna Adamyan (@anna.wilken)

Zumal es nicht die erste Fehlgeburt des Models ist. Bereits zuvor hatte sie schon versucht, schwanger zu werden, aufgrund einer Endometriose aber bislang erfolglos. Eine künstliche Befruchtung sollte helfen, was auch zunächst gelang. Damals postete Anna ein überglückliches Foto, wo sie den Schwangerschaftstest mit den Worten präsentierte: „Was sollen wir auch sagen, die künstliche Befruchtung hat geklappt. Wir sind einfach unglaublich dankbar und freuen uns diese Reise weiterzugehen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anna Adamyan (@anna.wilken)

Doch das Glück hielt nicht lang. Wie die Ehefrau von Bundesliga-Fußballer Sargis Adamyan (TSG Hoffenheim) weiter ausführte, ging es ihr schon seit Tagen nicht gut. „Seit Tagen quäle ich mich Zuhause mit Wehen und Blutungen, mit vielen Tränen und teilweise auch stillschweigend. Der Ausflug ins Krankenhaus, war nur kurz, aber aufwühlend.“

Dort erklärt sie auch, warum sie sich die letzten Tage nicht bei ihren Fans gemeldet hatte. Schließlich war es keine einfache Zeit für Anna und ihren Mann. „Ich hatte keine Kraft, mich hier zu melden und habe diese Zeit für mich – für uns – gebraucht“, erklärt sie weiter.

Doch nun habe sie neue Kraft getankt, denn schließlich sei es wichtig, nicht alleine zu sein mit dem Schmerz und dem Verlust. „Selbst jetzt fallen mir diese Zeilen unglaublich schwer und doch ist es so wichtig darüber zu sprechen, aufzuklären! Denn ich bin nicht alleine mit meinem Schmerz.“

>> Ex-„Bachelorette“ Anna Hofbauer ist Mutter geworden – Geburt dramatisch <<

Bleibt nur, den beiden weiterhin ganz viel Kraft zu wünschen, so wie es auch die Fans auf Instagram tun. Diese wünschen dem Paar weiterhin alles Gute und haben viele schöne Worte übrig. Die können Anna und ihr Mann jetzt sicher gut gebrauchen.