maischberger.die woche
Foto: ARD Das Erste/WDR/Markus Tedeskino/obs

Sandra Maischbergers Talkshow ist mittlerweile eine feste Institution im deutschen Fernsehen. Hier erfahrt ihr, welche Gäste heute bei „Maischberger. Die Woche“ im Ersten sitzen.

Die Sendung am 3. Juni, die um 23 Uhr auf „Das Erste“ ausgestrahlt wurde und in der es um die Situation in den USA nach dem Tod von George Floyd ging, war die letzte Maischberger-Folge vor der Sommerpause.

Am 5. August soll die Sommerpause von „Maischberger. Die Woche“ dann wieder beendet sein und die Talkshow kehrt zurück.

Das waren die Gäste bei Sandra Maischberger vom 3. Juni

  • Heiko Maas (Bundesaußenminister, SPD)
  • Anja Kohl (ARD-Börsenexpertin)
  • Dirk Steffens (Moderator)
  • Jan Fleischhauer (Kolumnist)
  • Helga Rübsamen-Schaeff (Virologin)

Das waren die Themen bei „Maischberger. Die Woche“ am 3. Juni

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch einen brutalen Polizeieinsatz in der US-Metropole Minneapolis kommt es auf den Straßen vieler amerikanischer Großstädte zu heftigen Protesten und gewaltsamen Auseinandersetzungen. Droht den USA ein Bürgerkrieg? Und welche Rolle spielt US-Präsident Trump?

Die Koalition verhandelt über ein milliardenschweres Konjunkturpaket. Im Gespräch sind ein Familienbonus, eine Autokaufprämie und Hilfen für den Mittelstand. Hilft das der deutschen Wirtschaft langfristig?

Außerdem will sich die Bundesregierung darauf verständigen, ob die allgemeine Reisewarnung über den 14. Juni hinaus verlängert wird. Zumindest innerhalb Europas sollen die Grenzen auch für Privatreisende aber wieder geöffnet werden. Ein wichtiges Zeichen auch für die Geschlossenheit innerhalb der Europäischen Union? Dazu zu Gast im Studio: Bundesaußenminister Heiko Maas.

Die Welt wartet auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Wie schnell kann dieser entwickelt und für alle verfügbar gemacht werden? Oder kann es sein, dass alle Versuche, einen Impfstoff zu entwickeln, scheitern werden? Wie hilfreich können Medikamente gegen Covid-19 sein? Fragen an die Virologin und Impfstoff-Forscherin Helga Rübsamen-Schaeff.

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Wissenschaftsmoderator Dirk Steffens, die ARD-Börsenexpertin Anja Kohl und der „Focus“-Kolumnist Jan Fleischhauer.

„Maischberger. Die Woche“ im TV, Stream, Mediathek und als Podcast

„Maischberger. Die Woche“ läuft jeden mittwochabend auf „Das Erste“, ist also im „Free-TV“ empfangbar. Zugleich kann die Sendung hier live gestreamt werden. Zudem können abgelaufene Folgen kostenlos in der ARD-Mediathek angeschaut werden.

Des Weiteren bietet die ARD hier die Möglichkeit an, sich die Folgen als Audio-Podcast herunterzuladen und anzuhören.

Aktuell befindet sich „Maischberger. Die Woche“ in der Sommerpause. Die geplante Rückkehr ist am 5. August.

Hier lief „Maischberger. Die Woche“ als Wiederholung

Die ARD zeigt gleich mehrmals eine Wiederholung der aktuellen Sendung im WDR oder ausgewählten Spartensendern. Hier gibt es einen Überblick:

  • Donnerstag, 4. Juni, 0.50 Uhr, WDR
  • Donnerstag, 4. Juni, 21 Uhr, tagesschau 24
  • Freitag, 5. Juni, 0.45 Uhr, 3sat

Sandra Maischbergers Talkshow ist fester Bestandteil der deutschen TV-Landschaft

Seit 2003 moderiert Sandra Maischberger die Talkshow, die wöchentlich auf „Das Erste“ läuft. Zunächst lief die Show knapp 13 Jahre lang unter dem Namen „Menschen bei Maischberger“ und wurde dienstags um 22.45 Uhr ausgestrahlt.

Im Jahr 2016 wechselte der Sendeplatz auf Mittwochabend – an die Stelle, wo vorher „Anne Will“ lief. Der Name der Talkshow änderte sich, fortan hieß das Format einfach nur noch „Maischberger“. Zudem wurde das inhaltliche Konzept der Sendung mehr in Richtung politischer Themen verlagert.

Seit Juni 2019 heißt die Sendung „Maischberger. Die Woche“. Der inhaltliche Unterschied: Fortan soll nicht mehr nur ein einzelnes Thema, sondern eine Auswahl mehrere aktueller Themen diskutiert werden.

Das ist Sandra Maischberger

Sandra Maischberger, Jahrgang 1966, begann ihre journalistische Karriere beim Radio, nachdem sie ein Studium der Kommunikationswissenschaften nach nur wenigen Tagen abgebrochen hatte. Anfangs moderierte die gebürtige Münchnerin bei „Bayern 2“, mit 21 Jahren wechselte sie zum Fernsehen, wo sie ihre ersten Schritte bei „Tele 5“ machte.

Nach einem Ausflug zu „n-tv“ heuerte sie im Jahr 2003 bei der ARD an, wo sie mit „Menschen bei Maischberger“ die Nachfolge von Alfred Bioleks Talkshow „Boulevard Bio“ antrat.

Hier bekommt ihr Infos zu den aktuellen Folge anderer Talkshows: