Michael Wendler
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Die Jury bei „Deutschland sucht den Superstar“ wird offenbar komplett neu aufgestellt – fast komplett. Pop-Titan Dieter Bohlen wird natürlich bleiben, wohingegen Pietro Lombardi und Oana Nechiti gehen müssen. Die Gerüchteküche brodelt: Sitzt Michael Wendler bei der nächsten Staffel in der Jury?

Dass Lombardi in der neuen DSDS-Staffel, die wahrscheinlich ab Januar 2021 ausgestrahlt wird, nicht mehr in der Jury sitzen wird, gab der Sänger am Montag auf Instagram bekannt:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

„Für mich war DSDS kein Job, ich lebe DSDS, ich fühle DSDS“, beginnt der Sieger der achten „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel sein Statement und sagt dann: „Ich bin leider nicht in der nächsten Staffel von DSDS in der Jury.“

Eine traurige Nachricht für seine Fans, für die diese Nachricht wohl etwas überraschend kommt. Bereits im April wurde über eine Neubesetzung der Jury spekuliert, Lombardi war von den Abschiedsgerüchten allerdings ausgenommen.

Wie die „Bild“ berichtet, verlässt auch Oana Nechiti die DSDS-Jury. In den vorigen beiden Staffel saß neben Dauerbrenner Bohlen, Lombardi und Nechiti auch Xavier Naidoo in der Jury. Die Besetzung Bohlen/Lombardi/Nechiti/Naidoo war die erste seit 2010, die unverändert in ein zweites Jahr gehen durfte.

Bereits im Laufe der 17. Staffel trennte sich RTL jedoch von Naidoo, nachdem es zum wiederholten Male Rassismus-Vorwürfe gegen den Sänger gab. Ersetzt wurde er in den letzten drei Live-Shows durch Florian Silbereisen.

Der Schlagersänger und Ex-Freund von Helene Fischer hat aber bereits bestätigt, dass er in der 18. Staffel nicht als Juror fungieren wird. „Ich konnte nur deshalb in drei Folgen dabei sein, weil aufgrund der Corona-Krise andere Termine wie zum Beispiel ‚Traumschiff‘-Drehs abgesagt wurden. Zeitlich wäre es durch meine TV-Shows und unsere Schlagerfest-Tournee für mich gar nicht möglich, in der kompletten nächsten Staffel mitzuwirken“, erklärte Silbereisen bei „Bild“.

Aber wer wird denn nun neben Bohlen im Jahr 2021 in der DSDS-Jury sitzen? Hier wird bereits munter spekuliert. Die „Bild“ wirft dabei niemand Geringeres als Michael Wendler ins Rennen. Der Ehemann von Laura Müller, die mittlerweile Laura Norberg heißt, soll ein ganz heißer Kandidat für die neue Staffel sein.

>> Laura Müller im Playboy – das sind die Fotos der Wendler-Freundin <<

Laut der „Bild“ sollen die Verhandlungen zwischen RTL und dem Wendler bereits weit fortgeschritten sein. Der TV-Sender arbeitet ja ohnehin schon länger mit dem Sänger zusammen, unter anderem wird die Hochzeit des Wendlers mit seiner Laura auf RTL inszeniert.

Ein weiterer Name, den die „Bild“ in den Raum wirft: Bushido! Der Rapper, der kürzlich mit einem Foto für Schlagzeilen sorgte, auf dem er ziemlich breit und massig wirkt, könnte ebenfalls ein echter Quotenbringer werden.

Feststehen soll laut der Zeitung bereits die Dame der Runde: Maite Kelly, die das Schlager-Genre abdecken wird. Die 40-Jährige ist als Mitglied der Kelly Family groß geworden und ist mittlerweile als Solo-Sängerin erfolgreich.