Promis unter Palmen
Foto: Richard Hübner/SAT.1

Spoiler sind nichts Neues im TV. Vor allem bei bereits abgedrehten Shows, Serien oder Filmen kommt es immer wieder mal vor, dass irgendjemand die Geheimnisse nicht für sich behalten kann und schon vor der Ausstrahlung das Ende der jeweiligen Produktion verrät. Für Fans, die mit Spannung mitfiebern, ist das natürlich ein echter Albtraum. Jetzt hat der TV-Sender RTL gespoilert, wer „Promis unter Palmen“ gewinnen wird. Das Besondere daran: Die Trash-TV-Show des Jahres läuft bei der Konkurrenz SAT.1.

Es wirkt beinahe so, als gönnt RTL den Kollegen von SAT.1 den derzeitigen Erfolg mit „Promis unter Palmen“ nicht so recht. Anders ist es nicht zu erklären, dass der Kölner TV-Sender jetzt den ohnehin nicht gerade von Quoten-Erfolgen verwöhnten Kollegen aus München ordentlich in die Suppe spuckt.

Denn: Eigentlich ist RTL für den Trash in deutschen Wohnzimmern hauptverantwortlich. Hier laufen die Shows „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!„, das „Sommerhaus der Stars“ und alle „Bachelor“ und „Bachelorette“Varianten. Kurzum: RTL ist auf diesem Gebiet zweifelsfrei eine Institution. Doch jetzt funkt SAT.1 den Kölner ordentlich dazwischen.

Promis unter Palmen: Fans finden Ronald Schill eklig – und feiern Claudia Obert

Denn: „Promis unter Palmen“ ist der Quoten-Hit im deutschen TV während der Corona-Pandemie. Nach 3,5 Millionen Zuschauern in der 3. Folge – ein gigantischer Wert für SAT.1 – lockte die 4. Folge immer noch starke 3 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Der Marktanteil in der klassischen Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) pendelt zwischen 15 und 20 Prozent. Bei SAT.1 dürften die Sektkorken knallen. Doch jetzt schlägt RTL auf ziemlich miese Art und Weise zurück. Und verrät einfach den Sieger bei „Promis unter Palmen“.

+++ ACHTUNG, SPOILER! FALLS IHR NICHT WISSEN WOLLT, WER ANGEBLICH BEI „PROMIS UNTER PALMEN“ GEWINNT, SOLLTEN IHR AUF KEINEN FALL WEITERLESEN! +++

In dem Artikel: „Promis unter Palmen: Spoiler! Dieser Star gewinnt im Paradies“ verrät RTL kurz und knapp ganz unverblümt, wer am Ende der Show (bisher wurden erst vier von sechs Episoden ausgestrahlt) der Sieger sein wird.

RTL schreibt: „Die aufgezählten „Promis“ haben am Ende aber alle das Nachsehen. Stattdessen gewinnt einer, der die Gewinnsumme von 100.000 Euro wohl ziemlich gut gebrauchen kann: Wie RTL erfuhr, holt Protz-Proll-Unternehmer Bastian Yotta (43) den Sieg. Der Mucki-Mann wird von den deutschen Behörden gejagt, die Finanzämter in Landshut (Geburtsstadt von Yotta) und München sollen von ihm insgesamt rund 688.000 Euro fordern. Da dürfte die SAT.1-Kohle gerade recht kommen.“

RTL rechtfertigt die Aktion: „Als General Interest Portal informiert RTL.de über Themen, die ganz Deutschland bewegen, also auch über die Formate der Mediengruppe RTL hinaus. Dabei berichten bekanntermaßen unsere Journalisten, die Hintergründe recherchieren.“ Man berichte auch über andere TV-Formate der Konkurrenz wie „Germany’s Next Topmodel“ oder „The Masked Singer“.

Promis unter Palmen: Bastian Yotta befindet sich ständig im Kampf

Wie das wohl SAT.1 findet? Und wird der Spoiler tatsächlich Einfluss auf die Quoten haben? Vielen Zuschauern geht es bei „Promis unter Palmen“ gar nicht darum, wer die Show gewinnt. Sie wollen einfach nur das große menschliche Drama sehen. Und werden diesbezüglich wirklich nicht enttäuscht.

Beim Sender bleibt man äußerlich gelassen, dem „Express“ sagte eine Sprecherin: „Die SAT.1-Show ‚Promis unter Palmen ist so beliebt, dass sogar RTL über den Sieger spekuliert. So wie viele andere Portale im Netz auch. Die Wahrheit erfahren alle Zuschauer im Finale.“ Auf die Frage, ob in Zukunft SAT.1 auch RTL-Formate spoilern wolle, antwortete der TV-Sender nicht.

Claudia Obert ist der nicht mehr ganz so heimliche Star der Show. Die meisten Zuschauer lieben die stets angetrunkene Boutique-Besitzerin mit ihrer einzigartigen Art und ihren coolen Sprüchen. Desiree Nick und Ronald Schill, zwei weitere Publikumslieblinge, mussten bereits gehen, wurden von den Kandidaten in Folge 3 und 4 rausgewählt. Wirkt sich vielleicht das geschrumpfte Teilnehmerfeld negativ auf die Quoten aus?

Bastian Yotta gehört bislang nicht gerade zu den Fan-Lieblingen der Show. Er und Matthias Mangiapane erhalten in den Sozialen Medien ordentlich Gegenwind für ihr Verhalten bei „Promis unter Palmen“. Carina Spack gewinnt bislang durch ihr Verhalten auch keine Sympathiepreise, Janine Pink ist trotz Bräunugsspray am Po sehr farblos und mit Tobias Wegener haben die Zuschauer in jeder Folge Mitleid. Doch die Zuschauer entscheiden bei dieser Show einfach gar nichts. Es sind vielmehr die Kandidaten selbst.

„Promis unter Palmen“, Folge 4: Kandidaten wählen Ronald Schill raus

Yotta ist es aus der Vergangenheit gewohnt, dass ihm die Herzen der Menschen nicht immer zufliegen. Auch bei seiner Teilnahme im „Dschungelcamp“ gewann er keinen Beliebtheitswettbewerb. Der Grund dafür liegt wahrscheinlich in seiner recht merkwürdigen Art und Weise mit Menschen umzugehen in Kombination mit einer sehr gestörten Selbstwahrnehmung. Das System bei „Promis unter Palmen“ kommt einem fiesen Taktiker wie Yotta sehr gelegen, das Publikum hätte ihn vermutlich schon nach der ersten Folge wieder heimgeschickt.

„Promis unter Palmen“: Diese Promis sind dabei – welcher Star ist raus?

Seine Probleme im zwischenmenschlichen Bereich waren auch am Mittwochabend in der 4. Folge wieder deutlich zu beobachten, als Bastian Yotta das Quiz gewann und dabei wie der Einäugige unter den Blinden wirkte. Mit Ruhm bekleckerte er sich auch nicht, doch die Konkurrenz schnitt tatsächlich noch schlechter ab. Für Yotta Grund genug, durchzudrehen: „Mögen die Hater für immer schweigen.“

So ist er halt, der Yotta! Bescheiden wie eh und je. Und sollte RTL mit dem Spoiler richtig liegen, ist er um 100.000 Euro reicher. Und wird dann mit Sicherheit nicht bodenständiger.